Hannover Zu einer nach langer Zeit einmal wieder medaillenreichen Veranstaltung wurden die Landesjahrgangsmeisterschaften im Schwimmen über die langen Strecken für die Talente des Polizei SV. In den Wettbewerben über 800 und 1500 Meter Freistil sowie 400 Meter Lagen sprangen für die Oldenburger zwei Gold-, sieben Silber- und fünf Bronzemedaillen heraus. Zur erfolgreichsten PSV-Athletin avancierte Imke Aden, die auf der 50-Meter-Bahn im Stadionbad Hannover beide zu vergebenen Titel im Jahrgang 2008 holte.

„Sehr erfreulich ist neben der Medaillenausbeute, dass alle Athleten bis auf eine einzige Ausnahme bei ihren Wettkampfstrecken ihre persönlichen Bestzeiten zum Teil erheblich verbessert haben“, sagte Landesstützpunkttrainerin Beate Schroeder, die urlaubsbedingt die Athleten aber nicht selber betreute: „Die Zeiten zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Die elfjährige Imke Aden erkämpfte sich die Titel über 800 Meter Freistil (11:30,23 Minuten) und 400 Meter Lagen (6:28,32). Auf der Vielseitigkeitsstrecke kam es sogar zu einem Doppelsieg. Ihre für die laufende Sportlerwahl nominierte Zwillingsschwester Nantke schlug in 6:33,31 Minuten als Zweite an. Die fünfte Medaille für die Familie Aden steuerte die zwei Jahre ältere Rieke als Zweite über 1500 Meter Freistil (21:08,01) bei. Zudem wurde sie Sechste über 800 Meter.

Mit drei Silbermedaillen im Gepäck trat Florian Hüsing die Heimreise an. Der 16-Jährige zeigte über 800 Meter Freistil in 9:24,73 Minuten seine beste Leistung und konnte sich in der offenen Meisterschaftswertung auf dieser Strecke auf dem sechsten Rang platzieren. Nicht viel weniger erfolgreich war Diego Dekker. Er holte im Jahrgang 2007 zweimal Silber und einmal Bronze. Seine wertvollste Zeit erreichte er über 1500 Meter in 20:19,11 Minuten.

Drei dritte Plätze verbuchte Constanze Huchtkemper. Die 15-Jährige war mit Rang fünf in der offenen Meisterschaftswertung über 1500 Meter Freistil in 18:56,90 Minuten besonders erfolgreich. Eine weitere Medaille steuerte Lennart Mesenz zum PSV-Erfolg bei. Im Jahrgang 2005 schlug er über 1500 Meter als Dritter an (20:01,26) und zeigte über die längste Wettkampfstrecke im Becken auch seine beste Meisterschaftsleistung.

Pech hatte Oldenburgs amtierender Nachwuchssportler des Jahres 2017: Erdi-Vahap Ilboga musste sich im Jahrgang 2006 bei den Freistilwettbewerben mit den Plätzen vier sowie fünf zufrieden geben und wurde auf der Lagenstrecke wegen eines Wendenfehlers disqualifiziert.

Einziger Starter des Oldenburger SV war Magnus Danz, der als Rückenspezialist über die beiden langen Freistilstilstrecken im Jahrgang 2004 jeweils mit persönlicher Bestzeit die Plätze fünf (800 Meter: 10:03,57) und sechs (1500 Meter: 19:17,31) belegte.


Online abstimmen bei der Sportlerwahl unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.