+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

Hannover Hervorragend gemeistert haben Oldenburgs Schwimm-Asse bei den gemeinsam ausgetragenen Titelkämpfen auf norddeutscher und niedersächsischer Ebene über die langen Strecken die Umstellung auf die zu dieser Jahreszeit für sie ungewohnte 50-Meter-Bahn. Die Wettbewerbe über 800 und 1500 Meter Freistil sowie 400 Meter Lagen fanden im Stadionbad Hannover statt.

36neue persönliche Bestmarken bei insgesamt 40 Starts standen für die Aktiven des Polizei SV zu Buche. Das Trio vom Oldenburger SV, die wie ihre PSV-Kollegen alle in den Gruppen des Landesstützpunktes Oldenburg trainieren, verbuchten bei acht Starts sieben neue Bestzeiten.

5Medaillen (zweimal Silber, dreimal Bronze) gab es für den PSV beim Wettstreit der Athletinnen und Athleten aus den norddeutschen Bundesländern Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

18 Medaillen standen am Ende der Titelkämpfe in der Niedersachsen-Wertung zu Buche.

5 Podestplätze erkämpfte sich allein Magnus Danz (Jahrgang 2004). Der PSVer, der erst im vergangenen Jahr mit dem Leistungssport begonnen hatte, holte auf norddeutscher wie niedersächsischer Ebene Silber über 800 und 1500 Meter Freistil sowie in der Landeswertung Bronze im Wettbewerb über 400 Meter Lagen.

11 Sekunden und etwas mehr war Danz über 1500 Meter noch einmal besser als vor einer Woche in Magdeburg. Jetzt steht für ihn eine Bestzeit von 16:49,53 Minuten.

400 Meter Lagen meisterte im wahrsten Sinne des Wortes Nantke Aden. Sie gewann in 5:51,23 Minuten den Landeswettbewerb im Jahrgang 2008 und sorgte damit für die einzige Oldenburger Goldmedaille. Auf norddeutscher Ebene reichte das zu Bronze. Ihre für die laufende NWZ-Sportlerwahl nominierte Zwillingsschwester Imke wurde Landeszweite über die 400 Meter Lagen, holte über 800 Meter Freistil ebenfalls Silber und verwies hier Nantke auf Rang drei.

2weitere Bronzemedaillen in Norddeutschland gab es für den PSV durch Florian Hüsing (2003) und Christopher Weidner (2005) über 400 Meter Lagen. Auf Landesebene kamen zwei zweite und ein dritter Rang für Hüsing und einmal Position zwei für Weidner hinzu.

25 Sekunden war Diego Dekker (2007, 19:02,62) im Vergleich zur Magdeburg-Leistung fast besser über 1500 Meter Freistil. Das brachte ihm Silber auf Landesebene, über 800 Meter holte er Bronze.

19 Minuten möchte auch der ebenfalls für die Sportlerwahl nominierte Erdi-Vahap Ilboga (2006) unterbieten. Er wurde über die längste Freistil-Strecke im Becken in Bestzeit (19:00,79) ebenfalls Niedersachsen-Zweiter.

4 Bronzemedaillen steuerten Lennart Mesenz (2005, beide Freistilstrecken), Con­stanze Huchtkemper (2004, 800 Meter) und Eske Franke (2003, 1500 Meter) zum PSV-Erfolg bei.

1 Medaille für den OSV holte Smilla Danz (2009). Die jüngere Schwester von Magnus schlug über 400 Meter Lagen als Dritte an.


Alles zur Sportlerwahl 2019 sowie die Möglichkeit zur Online-Abstimmung auf   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.