+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]OLDENBURG OLDENBURG/ILA - Die Generalprobe gibt Anlass zur Hoffnung: Beim „Juniors Cup“ vor zwei Wochen deutete die weibliche A-Jugend vom VfL Oldenburg unter ihrem Coach Stephan Janßen bereits ihr Können an, als sie nur knapp gegen den späteren Turniersieger Buxtehuder SV verlor. Auch ohne ihre Spielerinnen Deike Heeren und Thalke Bitter, welche bis Oktober an die Zweitligamannschaft des VfL ausgeliehen sind (Janßen: „Ich wünsche ihnen dort viele Spielanteile“), hielten sie lange mit.

Im April 2005 fusionierten der BV Garrel und der VfL Oldenburg um überhaupt eine spielstarke weibliche A-Jugend unter dem Oldenburger Vereinsnamen in der Oberliga Nordsee stellen zu können.

Nachdem die Vorbereitungsphase mit einigen Trainingsspielen gegen Seniorenteams abgeschlossen wurde, konzentrieren sich die A-Jugendlichen nun auf den Ligastart. Gegner beim ersten Auswärtsspiel am kommenden Sonnabend ist die HSG Bützfleht/Drochtersen. „Die Gastgeber spielen einen schnellen und wuseligen Handball“, weiß Janßen. Wenn der VfL in der Lage ist, 60 Minuten konzentriert zu spielen, ist ein Sieg möglich. Eine Neuerung kommt aber auf die meisten Akteure zu, denn in der B-Jugend betrug die Spielzeit nur 2 x 25 Minuten.

Als Saisonziel hat Janßen einen gesicherten Mittelfeldplatz ausgegeben. Titel-Favorit ist Werder Bremen. Gegen die Bremer hatte der VfL beim „Juniors Cup“ nur knapp verloren. Ein Zeichen, dass der VfL auch den Meisterschaftskandidaten Paroli bieten kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.