OLDENBURG Im letzten Heimspiel der Saison für GVO Oldenburg bekamen die Zuschauer im Sportpark Osternburg nach einigen Entbehrungen in den vorherigen Partien noch mal so richtig was geboten. Nach insgesamt sieben, zum Teil sehenswerten Treffern setzte sich die Bezirksoberliga-Elf von Coach Andreas Siepe mit 4:3 gegen den VfL Oythe durch.

„Die Zuschauer dürften nach diesem offenen Schlagabtausch sehr zufrieden gewesen sein“, sagt Siepe, der seiner Elf in den ersten 20 Minuten „klasse Fußball“ attestierte. Den Torreigen eröffnete Daniel Niemann mit einem formschönen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel (10.). Für die 2:0-Führung (18.) sorgte die einzige nominelle Spitze von GVO, René Weber, vom Strafpunkt aus. Zuvor war er nach feiner Vorarbeit von Niemann auf der rechten Seite im Strafraum gefoult worden.

Danach ließen die GVOer allerdings die Zügel vor allem im Mittelfeld etwas schleifen und verloren ihre Linie. Die Quittung folgte prompt. Oythe verkürzte noch vor der Pause mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 30 Metern (28.). Aus dem Gewühl heraus nutzten die Gäste in der 38. Minute einen Absprachefehler in der GVO-Hintermannschaft sogar zum Ausgleich.

Nach dem Wechsel erarbeiteten sich die Osternburger dann wieder leichte Feldvorteile. Ein Comeback nach langer Verletzungspause feierte dabei Pawel Ciapa, der für den angeschlagenen Torsten Willen eingewechselt wurde. Durch Frank Hilbrands ging GVO nach einem schönen Spielzug mit 3:2 (65.) in Führung. Eine weitere Unachtsamkeit in der Abwehr führte jedoch zum erneuten Ausgleich für die Gäste (78.).

In der 82. Minute nahm sich der eingewechselte Till Struckmann ein Herz und beförderte den Ball buchstäblich mit links volley ins gegnerische Gehäuse. Fast wäre den Oythern sogar noch der abermalige Ausgleich gelungen. Nach einem waghalsigen Rückpass eines GVOers auf Torwart Christoph Wessel nahm dieser den Ball in die Hand. Den fälligen Freistoß aus zwölf Metern setzten die Gäste allerdings in die Mauer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.