OLDENBURG OLDENBURG/HB/JZB - Einigen Wirbel haben die Wechsel zwischen Fußball-Landesligist GVO und BW Bümmerstede (1. Kreisklasse) verursacht. Gleich acht Osternburger streifen in der nächsten Saison das blau-weiße Trikot über. Während Mirko Brune wohl beruflich nach Frankfurt geht, kommen Rene Heintze, Nils Husemann, Dennis Knüppel, Timo Fietzek, Thorben Schiborowski, Stephan Germann, Jörg Rütemann und Thorben Fricke. Dafür verlangt GVO nun eine Ablöse.

Als „ganz normalen Vorgang“ bezeichnet Willi Belke, Sportlicher Leiter bei GVO, die Forderung nach der Ausbildungsentschädigung. Auch für BWB-Obmann Roger Hummelbeck ist dies „völlig legitim“. Nach den NFV-Richtlinien könnte der Landesligist insgesamt 7000 Euro verlangen. Hummelbeck: „GVO hat uns ein faires Angebot unterbreitet und ist deutlich unter der normalen Förderungsentschädigung geblieben.“

So werden fünf Spieler aus der ehemaligen Ersten von BWB „gegen gerechnet“. Mirko Stephan, Jens Hofrichter, Christian Czerwinsky und Marco Viezens wechseln zu Kreisliga-Aufsteiger GVO II, Sven Oellerich geht in die alte Zweite, die nun als Dritte (2. Kreisklasse) startet. Hummelbeck betont: „Wir werden zahlen, die Ablösen sind aber keine Vereinsgelder, sondern komplett über Sponsoren gedeckt. Durch das neue Team haben wir viel Aufmerksamkeit erregt und viele neue Werbepartner gewonnen. Von der Aufbruchsstimmung profitiert der ganze Verein.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil lüftete Trainer Kai Antonschmidt das Geheimnis um die Zugkraft von Blau-Weiß für Akteure aus oberen Spielklassen. „Der Spaß spielt natürlich eine große Rolle, weil sich viele aus früheren gemeinsamen Fußballzeiten kennen. Hinzu kommt, dass wir über eine Zeitarbeitsfirma einigen Spielern eine berufliche Perspektive bieten konnten“, erläuterte der Trainer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.