OLDENBURG „Es kann für uns nur ein Ziel geben: Klassenerhalt!“ GVO-Trainer Andreas Siepe blickt sehr realistisch auf die anstehende Bezirksoberliga-Saison und ist sich bewusst, dass er mit seinen Fußballern vor einer „knüppelharten“ Spielzeit steht.

Nach der ungemütlichen Rückserie der vergangenen Saison, an deren Spitze der Weggang des Trainer-Duos Patrick Zierott und Kai Pankow stand, und den starken finanziellen Einschnitten innerhalb des Kaders von GVO, hat sich das Anspruchsdenken bei den Osternburgern drastisch verändert. Wollte man in früheren Jahren ganz oben angreifen, scheint es nun ums sportliche Überleben zu gehen.

Dabei machte die Vorbereitung wenig Mut. Deutliche Niederlagen, beispielsweise gegen den Niedersachsenligisten VfL (0:8) und den Bezirksligisten VfB II (1:6), ließen zunächst nichts Gutes für das Siepe-Team erhoffen. Nach dem souveränen Weiterkommen im Bezirkspokal gegen Schwarz-Weiß (4:0) jedoch, merkt man: Der GVO lebt! „Es macht großen Spaß mit dieser Truppe zu arbeiten“, lobt Siepe den Charakter seiner Mannschaft.

Ob die Klasse des Teams allerdings wirklich für den Ligaverbleib ausreichen wird, bleibt bei einem Blick auf die Abgänge abzuwarten. In René Weber, Niels Schrader oder Frank Hilbrands haben wichtige Spieler den Verein verlassen. Zwar konnte GVO unter anderem in Christoph Kaltwasser, Hervé Boukaka, Tarkan Demirtürk oder Juri Mudry gute Fußballer verpflichten, „doch die Neuen kommen größtenteils von unterklassigen Mannschaften“, weiß Siepe. „In meinem Team wächst zwar gerade etwas zusammen, aber 90 Prozent der anderen Clubs haben einfach deutlich bessere finanzielle Möglichkeiten als wir.“

Torhüter Marco Elia, der vom VfB kam, und der neue Kapitän Christian Hoppe könnten GVO Sicherheit verleihen und damit den Weg zum Klassenerhalt ebnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.