OLDENBURG In der Fußball-Kreisliga Oldenburg/Ammerland kommt es an diesem Freitagabend zu einem Stadtderby.

GVO Oldenburg II - SV Ofenerdiek (Freitag, 19.30 Uhr, Holler Landstraße). Der GVO II sorgte am vergangenen Wochenende für die Überraschung des Spieltages. Der 1:0-Sieg bei den hochfavorisierten Kickers aus Wahnbek wurde vorab wohl nur von den größten Optimisten erwartet. Willi Belke, der weiterhin auf der Suche nach einem neuen Trainer für die Bezirksoberliga-Reserve von GVO ist, sprach von einer „super Defensivleistung“.

Der personell arg gebeutelte SVO kam dagegen zuletzt zweimal deutlich unter die Räder. „Wir haben momentan keine Alternativen, aber das darf keine Ausrede sein. Wir müssen nach vorne schauen“, betonte SVO-Trainer Oliver Gerdes nach der 2:6-Klatsche gegen den TSV.

VfL Edewecht - BW Bümmerstede (Freitag, 19.30 Uhr). Die Bilanz der Bümmersteder im Ammerland könnte in dieser Saison nicht besser sein. Auf den 2:0-Sieg in Lehmden folgte ein 4:2 bei Viktoria Scheps. „Dreimal ist Ammerländer Recht“, scherzt BWB-Betreuer Kai Antonschmidt. Aufsteiger Edewecht überzeugte allerdings bisher vor allem in Heimspielen. SV Ofenerdiek (4:3) und zuletzt FC Rastede (5:1) wurden punktlos nach Hause geschickt. „Rastede so einzuschenken, ist sicher eine starke Leistung. Den Gegner zu unterschätzen, wäre also sicher grob fahrlässig – aber wir wollen ohne wenn und aber dort gewinnen“, betont Antonschmidt.

www.NWZonline.de/kreisliga5

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.