OLDENBURG Am Ende war der Gegner eine Nummer zu groß. Für die Bezirksoberliga-Fußballer von GVO Oldenburg setzte es am Sonntagnachmittag eine verdiente, aber zu hohe 1:5-Niederlage beim VfL Oythe. „Ein 1:3 wäre sicherlich auch okay gewesen“, befand GVO-Trainer René Jonker.

Die Oldenburger starteten beim hoch favorisierten Tabellendritten stark und hatten große Chancen zur Führung. Einen Schuss von Maher Malki kratzte der VfL-Torhüter allerdings noch von der Linie. Emmanuell Nebo setzte einen Kopfball neben das Tor. „Wir waren gut sortiert und haben nichts zugelassen“, war Jonker durchaus zufrieden. Nach einem Einsteigen von Hussein Chahrour entschied der Schiedsrichter dann in der 25. Minute auf Strafstoß für Oythe. Für Jonker war diese Entscheidung „nicht nachzuvollziehen“, hatte sein Verteidiger doch auch den Ball getroffen. Torwart Marco Elia erstickte diese Diskussion jedoch im Keim, indem er den Elfmeter halten konnte.

Nun zeigte sich die Überlegenheit der Gastgeber in nahe zu allen Belangen. Egbers (30.), Dornieden (35.) und Engelmann (45.+1) sorgten schließlich für den 3:0-Halbzeitstand. „Da hat man gesehen, dass Oythe den besseren, schnelleren und direkteren Fußball gespielt hat“, gestand Jonker ohne Umschweife ein: „Sie waren technisch sehr gut und hatten großen Zug zum Tor.“

Die GVO-Spieler ließen nach der Pause jedoch nicht die Köpfe hängen, entwickelten Druck und kamen durch Christian Kaya zu guten Tormöglichkeiten. Der Ex-GVOer Frank Hilbrands besorgte dann jedoch das 4:0 (65.), ehe die Oldenburger zum Ehrentreffer kamen. Eine Flanke von Daniel Johanning nahm Malki direkt und traf wunderschön in den Winkel (68.). Oythes Engelmann stellte dann kurz vor Schluss den 5:1-Endstand her (90.+1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.