Oldenburg Keine Blöße haben sich auch an diesem Wochenende die beiden Spitzenteams der 1. Fußball-Kreisklasse gegeben. Die TSV-Reserve gewann in Ohmstede 6:1. Der Post SV setzte sich gegen Krusenbusch mit 2:0 durch. Die Mannschaften aus dem Keller der Tabelle kassierten dagegen zum Teil recht deutliche Niederlagen.

FC Ohmstede III - TSV II 1:6. Der Spitzenreiter erledigte seine Pflichtaufgabe beim bisherigen Tabellenfünften souverän. Schon zur Pause hatten Lukas Matta, Eugen Stark (beide zwei Tore) und Willi Stark die drei Punkte für den TSV II praktisch gesichert. Danach schalteten die Gäste zwei Gänge zurück und ließen die Ohmsteder auch mitspielen. Denen gelang durch Max Klemmer dann auch zum zwischenzeitlichen 1:5 der Ehrentreffer. „Der TSV war ganz einfach zu stark für uns, wir konnten nur in den ersten 15 Minuten mithalten“, meinte FCO-III-Coach Ivo Pawlow.

Post SV - Krusenbuscher SV 2:0. „Wenn es wärmer gewesen wäre, hätte ich gesagt: Das war Sommerfußball“, meinte Post-Trainer Jo Alder nach dem müden Kick bei herbstlichen Temperaturen. Seine Mannschaft war allerdings etwas wacher als die Krusenbuscher und nutzte zumindest zwei ihrer Chancen. Vor dem Seitenwechsel gab Torjäger Kai Rösler seinem Sturmkollegen Maik Mühl die Vorlage zum ersten Treffer. Letzterer revanchierte sich im zweiten Abschnitt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Ofenerdiek II - FC Ohmstede IV 1:2. Die Gäste waren im Duell der beiden Aufsteiger das bessere Team und hatten auch mehr Tormöglichkeiten als die Kreisliga-Reserve des SVO. Zwei Chancen verwertete Daniel Dost zur 2:0-Führung. Die Ofenerdieker waren vor dem gegnerischen Tor zu ungefährlich, einzig Jannik Wöhler traf in der Nachspielzeit.

Polizei SV - GVO II 1:7. Auch gegen die Osternburger war die Mannschaft von PSV-Trainer Daniel Herrmann absolut chancenlos. Nur in der ersten Halbzeit hielt das Schlusslicht aus Wechloy einigermaßen mit, lag beim Pausenpfiff aber schon 0:2 hinten. Nach dem Wechsel wurden die GVOer effizienter und bauten die Führung kontinuierlich aus. Philippe Felske erzielte den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:5.

SV Eintracht II - TuS Eversten II 0:5. „Heute haben wir die Quittung für ein grottenschlechtes Spiel bekommen. Wir waren eine Klasse schlechter als Eversten“, bilanzierte Gastgeber-Trainer Andreas Elter enttäuscht. Sein Team leistet kaum Gegenwehr, lief den Gegenspielern meist nur hinterher und vermied die Zweikämpfe. Bis auf Marcel Sonnenburg zeigte kein Etzhorner Spieler Biss oder Leistungsbereitschaft.

FC Ohmstede II - VfL III 2:0. Die Stürmer beider Teams hatten nicht ihren besten Tag und versiebten einige glasklare Möglichkeiten. Letztlich trafen nur Florian Köhn kurz vor und Dominik Witthake kurz nach der Pause. Nach dem 0:2 drängten die VfLer vehement auf den Anschlusstreffer, aber Torwart-Oldie Reiner Duzat war an diesem Tag unüberwindbar.

SW Oldenburg II - TuS Eversten III 2:2. Die Platzherren kamen auf glückliche Art und Weise zu einem Punktgewinn. Zwar gingen sie durch Manuel Sandstede früh in Führung, doch Andre Konen schaffte schnell den Ausgleich. In Halbzeit zwei hätte Eversten klarer als 2:1 führen können, machte aus seinen Chancen aber zu wenig und kassierte das 2:2. „Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein. Mit dem Spiel meiner Mannschaft bin ich aber gar nicht zufrieden“, meinte SWO-II-Trainer Thorsten Stoyke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.