OLDENBURG Trotz des schlechten Wetters wird die Partie zwischen den Kreisliga-Fußballern von GVO II und TV Metjendorf an diesem Freitag (19.30 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Osternburg auf jeden Fall stattfinden. Dabei kann GVO II nach dem 2:1-Sieg gegen Edewecht einen weiteren wichtigen Schritt weg von den Abstiegsrängen machen.

„Das ist ein ganz wichtiges Spiel für uns, denn mit einem Sieg setzt man sich ins Mittelfeld der Liga ab“, weiß GVO-Trainer Thomas Absolon, der in den letzten Wochen eine ständige Weiterentwicklung seiner Mannschaft gesehen hat. „Wir kommen immer besser zurecht. Die jungen Spieler haben viel Potenzial und entwickeln sich“, lobt Absolon. Dieser hat im Übrigen schon vor der Partie gegen Edewecht zwei alte Bekannte bei GVO reaktiviert: Janek Heidemann und Christian Erbe, beide schon bei GVO II aktiv, sind wieder zur Elf gestoßen. Sie wurden gegen Edewecht in Hälfte zwei eingewechselt und sollen helfen, den Klassenerhalt zu sichern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.