OLDENBURG Ein überdimensionaler, goldener Boxhandschuh wurde am Sonnabend während der Boxgala in der Weser-Ems-Halle durch IBF-Weltmeister Arthur Abraham und Hallenchef Jan Wartemann mit den besten Genesungswünschen für den an einer schweren Herzerkrankung leidenden Heinz „Pico“ Arndt an NWZ-Sportchef Otto-Ulrich Bals übergeben. Dieser wird das Präsent nun an die Familie des langjährigen NWZ-Mitarbeiters und verdientesten Box-Berichterstatters dieser Zeitung übergeben. Auf dem Handschuh haben neben Box-Promoter Wilfried Sauerland dessen komplettes Team sowie unter anderen Trainer Ulli Wegner und die Boxer

Danilo Häußler, Marco Huck, Arthur und Alexander Abraham unterschrieben.

Ein zufriedenes Fazit zog unterdessen Jan Wartemann, Geschäftsführer der Weser-Ems-Halle, nach der Oldenburger Boxgala: „Wir konnten neben der EWE-Arena nun auch die Messehalle als Boxarena vorstellen. Das ist uns gelungen. Oldenburg hat einmal mehr seine Boxbegeisterung unter Beweis gestellt. 3300 Besucher ist eine tolle Zahl, wenn man weiß, dass wir gerade mal vier Wochen Zeit hatten, die Halle zu füllen. Und eine fast eineinhalbstündige TV-Übertragung aus Oldenburg ist doch auch etwas, was wir hier nicht alle Tage erleben dürfen.“

Für Heidi Hartmann, frühere Weltmeisterin aus Oldenburg, „hat ein Boxabend in der EWE-Arena grundsätzlich mehr Flair“. Zur Begründung sagte die Verbandsmeisterin der WIBF von 2004 bis 2007 im Super-Weltergewicht: „In der Messehalle kam erst bei den letzten beiden Kämpfen so richtig die Stimmung auf. Leider wurden diese Kämpfe dann sehr schnell beendet. Insgesamt aber bin ich sehr zufrieden mit dem Niveau der gezeigten Leistungen. Es waren durch die Bank alles sehr interessante Kämpfe.“ In die selbe Kerbe in Sachen Veranstaltungsort schlug Mittelgewichtsweltmeister Arthur Abraham: „Das war ein schöner Boxabend. Ich persönlich würde aber immer die EWE-Arena als Austragungsort bevorzugen. Ich finde, da ist einfach mehr Flair, mehr Rausch fürs Boxen.“

Mit Komplimenten für die Oldenburger Organisatoren geizten derweil die Mitglieder des Sauerland-Boxstalls nicht. „Was hier auf die Beine gestellt wird, beeindruckt uns bei Sauerland-Event immer wieder aufs Neue“, bilanzierte Ulli Wegner, u.a. Trainer von Marco Huck. Und Hagen Doering, Technischer Leiter der Sauerland Event GmbH, meinte: „Zuerst der gelungene Boxabend in der Halle, dann die sagenhafte Party danach. Oldenburg war wieder eine runde Sache.“

Gleich mehrere Nachwuchsfußballer aus Oldenburg sind in Auswahlteams des Niedersächsischen Fußball-Verbandes aktiv. So wurde Nico Neidhart (VfB) vom 14. bis 16. November für drei U-15-Testspiele in Mecklenburg-Vorpommern nominiert. Dann gehören Leo Delaney, Jannes Hillerns, Janis Theesfeld (alle VfL) und Frederik Voltmann (VfB) zu 41 talentierten C-Junioren des Jahrgangs 1995, die in Barsinghausen einen Auswahllehrgang absolvieren. Unterdessen nimmt Steven Müller-Rautenberg (VfL) kurz vor Weihnachten an einem U-16-Trainingslehrgang teil.

Marco Huck vs. Brian Minto Infos und Bilder zum aktuellen Boxkampf in Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.