OLDENBURG Krusenbusch patzte beim VfL III. Der Tabellenzweite kam über ein 3:3 nicht hinaus.

Von Lars Blancke OLDENBURG - In der 1. Fußball-Kreisklasse fanden folgende Spiele statt.

VfL III – Krusenbusch 3:3. „Das Zustandekommen des Unentschiedens war für den KSV glücklich. Wenn man die Chancen aber betrachtet, war er schon verdient“, musste VfL-Trainer Lutz Schwarzkopf eingestehen. Sein Team führte bis in die Nachspielzeit hinein mit 3:2, bis Tim Cherubin mit seinem zweiten Treffer für die Gäste zum verdienten Ausgleich traf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Ohmstede II – Eintracht 3:1. Der FCO II war von Beginn an hellwach und setzte den Spitzenreiter unter Druck. Aus einer Vielzahl an Chancen entsprangen die beiden Treffer von Thomas Pille (22.) und Jan Möller (50.), die beide aus der „Ersten“ aushalfen. Der Anschlusstreffer von Andreas Elter (85.) ließ Eintracht noch mal kurz hoffen, doch Sebastian Lüschen erstickte dies im Keim (88.). „Das war eine super Leistung, wir waren klar dominant“, war FCO-Trainer Jörg Nauenburg begeistert.

SV OfenerdiekPolizei SV 3:3. In der ersten Hälfte spielten die Platzherren zu viele Fehlpässe, bauten dadurch den Gegner auf, der die sich bietenden Chancen konsequent zur 3:1-Führung nutzte. Ein Treffer von Rafael Mönnich zwei Minuten vor der Pause und ein zweifelhafter Elfer – ebenfalls vom dreifachen Torschützen Mönnich verwandelt – acht Minuten nach dem Wechsel brachten das glückliche Remis für SVO.

TuS Eversten II – TuS Bloherfelde II 5:1. Die Gastgeber gingen durch zwei Tore von Kim Onken, der aus dem Bezirksliga-Team aushalf, 2:0 in Front. Danach entwickelte sich eine Partie auf schwachem Niveau, in der Bloherfelde zwar mithalten konnte, aber nicht zwingend genug war. Letztlich fiel der Sieg für Eversten aber zu hoch aus.

Post SV – FCO III 1:0. Durch die Niederlage von Eintracht und das Remis von Krusenbusch ist plötzlich auch der Post SV wieder im Titelrennen. Das Team von Coach Jo Alder liegt nun nur noch vier Zähler hinter dem Spitzenduo. Gegen Ohmstede III wussten die Platzherren zwar nicht zu überzeugen, siegten aber durch den Treffer von Hauke Lüschen verdient.

SV Neuenwege – SW Oldenburg 0:5. In der ersten Hälfte (0:0) konnten die Gastgeber noch einigermaßen mithalten. Nach dem Wechsel spielten die Gäste, bei denen der langjährige Trainer Andreas Felsch letzte Woche zurückgetreten war, dann aber ihre Überlegenheit aus.

Ein Spielbericht der Partie GVO III – Victoria, die 3:2 für die Osternburger endete, lag leider nicht vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.