[SPITZMARKE][SPITZMARKE]OLDENBURG OLDENBURG/JZB - Im Fernduell gegen den Abstieg treten heute die Kreisliga-Fußballer vom FC Ohmstede II und Post SV auswärts an. Auch auf den TuS Eversten kommt in Westerloy eine schwere Ausgabe zu.

FC Ohmstede II – TuS Lehmden 3:1. Wie schon in den vorangegangenen Partien dominierten die Ohmsteder klar das Spiel und erarbeiteten sich gute Chancen. „Der Kasten schien aber scheinbar wie vernagelt“, so FCO-Coach Jörg Nauenburg. Gleich viermal scheiterten die Gastgeber an Latte und Pfosten. So kam es wie schon oftmals zuvor. Unter tatkräftiger Mithilfe der Ohmsteder gingen die Gäste in der 64. Minute in Front. Nauenburg: „Diesmal wirkte der Gegentreffer aber wie ein Weckruf.“ Nur acht Minuten später hatte Henning Gronemann das Spiel gedreht. York Nagler machte mit dem 3:1 alles klar (78.).

Viktoria Scheps II – FC Ohmstede II (heute, 19.30 Uhr). Nach dem Sieg gegen Lehmden beträgt der Rückstand der FCO-Reserve auf einen Nicht-Abstiegsplatz nur noch zwei Punkte. Mit den Spielen in Scheps, beim VfL Oldenburg II und zu Hause gegen den SVO kommt auf die Ohmsteder aber ein schweres Restprogramm zu. Nauenburg: „Wir müssen alles gewinnen. Den Druck sind wir aber ja gewohnt.“

SV Loy – Post SV (heute, 19.30 Uhr). Seit der 1:5-Pleite in Rastede stehen die Gastgeber als Absteiger fest. Auch der Post SV muss weiterhin zittern, präsentiert sich momentan aber in hervorragender Verfassung. Gegen Loy und den VfL Brake II soll die Erfolgsserie von zwölf Punkten aus sechs Spielen fortgesetzt und der Klassenerhalt mit zwei Siegen unter Dach und Fach gebracht werden.

TuS Westerloy – TuS Eversten (heute, 19.30 Uhr). Bei der Pokalschlappe gegen Bloherfelde war Eversten schon anzumerken, dass die Luft beim Meister raus ist. „In der momentanen Konstellation und Form müssen wir schon über uns hinauswachsen, um in Westerloy zu punkten. Ohnehin hängen dort die Trauben hoch“, zeigt sich TSE-Coach Helmut Westerholt nicht gerade zuversichtlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.