OLDENBURG Oldenburg/HB/JPP/LBL In der Fußball-Bezirksliga gab es diesmal nur zwei Oldenburger Siege zu bejubeln.

TSV GanderkeseeVfL Oldenburg 4:2. „Wir haben die erste Hälfte vollkommen verschlafen. Ganderkesee war uns kämpferisch überlegen“, analysierte VfL-Trainer Detlef Blancke nach der ersten Saisonniederlage. Schon zur Pause hatte es 0:3 gestanden. In der zweiten Hälfte machte der VfL II das Spiel, erarbeitete sich aber zu wenig zwingende Torchancen. „Wir haben gesehen, dass spielerische Überlegenheit nicht immer ausreicht, um ein Spiel zu gewinnen. Wir müssen auch dagegenhalten“, so Blancke. Weiterer Wermutstropfen: David Bollmann musste kurz vor der Pause mit Verdacht auf Knöchelbruch ausgewechselt werden.

FC OhmstedeTuS Heidkrug 3:3. In einem turbulenten Spiel mit sechs Toren und zwei Hinausstellungen für Heidkrug, verpasste der FC Ohmstede seinen ersten Heimsieg. Co-Trainer Holger Hoffmann bemängelte im FCO-Spiel die „fehlende Ordnung“ vor der Pause, lobte aber die kämpferische Leistung nach dem Wechsel. Zu einem Sieg langte es nicht, obwohl die Gäste in der 78. Minute ihren Torwart mit Roter Karte und Sekunden vor dem Schlusspfiff einen weiteren Spieler mit Gelb-Rot verloren. „Wir haben dem Gegner drei Tore geschenkt“, kommentierte Hoffmann die Stellungs- und Abstimmungsfehler vor den Gegentreffern. „Noch sind wir nicht eingespielt, aber das wird sich ändern“, sagte Hoffmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfB Oldenburg II – 1. FC Nordenham 5:1. „Wir haben den Gegner klar beherrscht, haben gut über die Außen kombiniert und verdient gewonnen“, war VfB-Trainer Andreas Boll zufrieden. Einzige Wermutstropfen waren die zum Teil sogar noch fahrlässige Chancenauswertung und die Knieprobleme von Leutrim Berisha, der deshalb nach 16 Minuten ausgetauscht werden musste. „Ich hoffe, er ist kommendes Wochenende wieder dabei“, sagte Boll.

Türkischer SVTuS Obenstrohe 2:5. Eine halbe Stunde lang spielten die Gastgeber gut mit und führten durch einen Treffer von Cenk Gök (15.) sogar 1:0. „Dann haben meine jungen Spieler leider ihr zweites Gesicht gezeigt“, ärgerte sich TSV-Spielertrainer Cumhur Demir über viele individuelle Fehler. Ein 35-Meter-Sonntagsschuss in den Winkel brachte die Wende zu Gunsten der Gäste (30.). Schon zur Pause lag der TSV 1:3 zurück. Doppelt bitter: Bei einem Zusammenprall zog sich Ericson Tamufor kurz vor der Pause einen Jochbeinbruch zu und fällt lange aus. Das 2:5 erzielte Gök vom Elfmeterpunkt (80.) aus.

BV BockhornTuS Eversten 0:5. „Meine junge Mannschaft hat das erste Mal auch mit Leidenschaft und Herz gespielt“, war TSE-Coach Helge Hanschke voll des Lobes über den überlegenen Auftritt seiner Spieler. Den Torreigen eröffnete Kim Onken (6.), Sebastian Schwarz sorgte per Kopf kurz vor und direkt nach der Pause für die Vorentscheidung – zunächst nach einer Ecke von Ralf Litau (36.), dann nach einem Freistoß von Tobias Knoll (46.). Knoll (Hanschke: „Der Spieler des Tages“) vollendete kurz darauf nach schöner Kombination zum 4:0 (47.). Einen an Knoll verursachten Foulelfmeter verwandelte Mirco Heeren (70.). Hanschke: „Hätten wir unsere Konter noch konsequenter ausgespielt, hätten wir zweistellig gewonnen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.