OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse unterlag Tura BWB II mit 3:4. SWO und FCO II trennten sich 1:1. Polizei und SVO II verloren.

TuS Eversten II - VfL Oldenburg III 4:0. Durch den 4:0-Sieg feierte TuS Eversten nicht nur den Aufstieg sondern auch die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse. Mit einem Punkt Vorsprung vor Verfolger Bümmerstede behauptete die Mannschaft von Trainer Nils Förster den ersten Tabellenplatz. Thomas Rüthemann per Doppelpack, Andreas Rey sowie Rene Auen trafen für die Platzherren. Sebastian Strutz sah wegen einer Notbremse eine berechtigte Rote Karte.

Tura - BW Bümmerstede II 3:4. Der knappe Auswärtssieg war für die Blau-Weißen am Ende nichts mehr wert. Dennoch spielten sie als Aufsteiger eine starke Saison und schnupperten lange am Meistertitel. Tura hielt gegen die Blau-Weißen lange mit und hatte in Patrick Wunder als dreifachen Torschützen den überragenden Mann auf dem Platz. „Großes Kompliment an meine Mannschaft. Schade, dass die tolle Leistung nicht zu einem Punkt gereicht hat“, sagte Tura-Trainer Jörg Feye.

SW Oldenburg - FC Ohmstede II 1:1. Für den Tabellensiebten SWO ist die Saison nach dem 1:1 noch nicht beendet. Am kommenden Sonnabend steht noch das Kreispokalfinale gegen Kreisliga-Meister FC Medya an (15.30 Uhr, Krusenbusch).

Polizei SV - TuS Bloherfelde II 1:3. Einen überraschenden Auswärtssieg landete die zweite Mannschaft des TuS Bloherfelde beim Tabellenvierten Polizei SV. Durch den Dreier vermied die Mannschaft von Trainer Uwe Schuhmacher es noch, auf den vorletzten Rang zu rutschen. Die Gastgeber von Trainer André Kloppenburg dagegen brachen nach starker Hinrunde und einem guten Rückrundenstart in den letzten Spielen der Saison etwas ein und verloren so den Anschluss ans Spitzentrio.

Krusenbuscher SV - Victoria 18:0. Ein wahres Schützenfest lieferte der Krusenbuscher SV seinen Zuschauern am letzten Spieltag. Gegen Absteiger Victoria, das mit nur neun Spielern antrat, war fast jeder Schuss ein Treffer. „Großes Lob trotzdem an Victoria, die sich hier gestellt haben und das Spiel nicht absagten. Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen, das Ergebnis spricht Bände“, meinte KSV-Trainer Timo Schilling.

Post SV - FC Ohmstede III 4:3. Mit einem 4:3-Heimsieg verabschiedete sich die Mannschaft von Trainer Jo Alder in die Sommerpause. Treffsicherster Spieler auf dem Platz war dabei Torsten Latz, der alleine dreimal ins FCO-Gehäuse einnetzte. Post beendet die Saison so mit 34 Punkten auf Platz acht. Der FCO wird Tabellenzehnter mit 23 Punkten.

SV Ofenerdiek II - FC Medya II 2:3. Im Duell der zweiten Mannschaften schloss Medya II eine starke Rückrunde mit einem verdienten Auswärtserfolg ab. Zwar wurde der Aufsteiger Vorletzter, allerdings hatte man nach einer schwachen Hinrunde mit lediglich zwei Punkten wohl kaum noch mit dem Klassenerhalt gerechnet. „Wir waren heute schon in der Sommerpause“, kritisierte SVO-Trainer Michael Barghahn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.