OLDENBURG Das Schießen mit der Armbrust hat im Schützenverein Etzhorn einen großen Stellenwert. Die Wettbewerbe auf die Entfernung von 30 Meter gehören zu den schwierigsten bei den Schützen. Im internationalen Wettbewerb der Landesmeisterschaften lief nun alles nach Plan. So erzielte Klaus Denks einen Landesrekord. Auch seine Mannschaftskameraden Norbert Strauch und Dirk Fredehorst zeigten ihre gute Form und belegten unangefochten die weiteren Plätze auf dem Treppchen.

Im Wettbewerb Armbrust 30 m national siegte die erste Mannschaft des SV Etzhorn vor der zweiten Mannschaft. Das Team des SV Wilstedt wurde auf den dritten Platz verwiesen. Alle Medaillen in der Einzelwertung gingen an die Etzhorner Schützen.

Bei der Titelvergabe im Wettbewerb Armbrust auf 10 Meter gab es mehrere Favoriten. Die Goldmedaille gewann Etzhorn I in der Besetzung Anke Horstmann, Dirk Fredehorst und Nicole Fredehorst mit 1151 Ringen ringgleich vor der Mannschaft des SV Kerßenbrock. Den undankbaren vierten Platz belegte Etzhorn II vor der dritten Etzhorner Mannschaft.

In der Schützenklasse musste Dirk Fredehorst Robin Schröder (SV Kerßenbrock) den Vortritt lassen. Anke Horstmann gewann die Goldmedaille vor Sabrina Würger (SV Neuenlandermoor) und Nicole Fredehorst (SVE). Derweil holte Tobias Kühl trotz geringer Wettkampferfahrung im Armbrustschießen die Silbermedaille in der Juniorenklasse. Norbert Strauch gewann in der Einzelwertung der Männer-Altersklasse vor seinem Vereinskameraden Johannes Behnen.

Mit dem Zimmerstutzengewehr führte die erste Etzhorner Schützenmannschaft lange Zeit, aber am Ende musste sie sich mit Rang drei begnügen. In der Einzelwertung gewann Dirk Fredehorst Silber. Derweil konnte Heinz-Gerold Fürup im Wettbewerb Körperbehinderte mit Federbock (die Schützen dürfen ihr Gewehr auf eine Feder auflegen) sein Können zeigen. Die Silbermedaille war sein Lohn.

In der Männer-Altersklasse siegte Etzhorn I vor SV Osterbinde und Etzhorn II. Silbermedaillengewinner in der Männer-Altersklasse wurde Johannes Behnen, während in der Seniorenklasse Helmuth Block vor Norbert Strauch und Günter Krüer gewann.

Auch das erste Etzhorner Zimmerstutzen-Frauenteam gewann in der Besetzung Anke Horstmann, Elfriede Klimek und Nicole Fredehorst Gold. Die Goldmedaille in der Einzelwertung der Frauenklasse gewann Anke Horstmann. In der Frauen-Altersklasse setzte sich die Etzhornerin Elfriede Klimek vor Renate Zimmermann vom SV Kutenholz und Christel Buddeberg vom SV Etzhorn durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.