+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

Oldenburg /München Mit großem Aufgebot nach München: Insgesamt 27 Mitglieder des Schützenvereins Etzhorn messen sich seit Freitag bei der Deutschen Meisterschaft in der bayerischen Landeshauptstadt. Auf der Olympiaschießanlage von 1972 messen sich bis zum 31.August fast 8500 Schützen. Fast wäre die Oldenburger Delegation noch größer gewesen, doch einige Etzhorner Schützen bekamen keinen Urlaub. „Eine bittere Pille“, sagt Präsident und Trainer Werner Fredehorst, der mit einem Betreuerstab die Sportler zu den Wettbewerben nach Bayern begleitet hat.

„Wir wollen in München gute Leistungen erzielen, das ist der Wunsch der Teilnehmer“, meint Fredehorst. Doch die Etzhorner werden es mit starken Konkurrenten zu tun haben. Fredehorst erwartet, dass die Favoriten vor allem aus den Nationalkadern kommen. „Unsere Schützen gehören nicht zu den Favoriten, aber sie wollen sich teuer verkaufen“, sagt Fredehorst.

Für die Etzhorner gehen an den Start: Felix Otten, Sören Meissner, Günter Krüer, Kurt Kastens, Rolf Beneke, Klaus Denks, Susanne Heidorn, Hannelore Bolte, Christel Buddeberg, Tobias Otterstedt, Arne Otterstedt, Frank Reintjes, Angela Harms, Norbert Strauch im Gewehr- und Armbrustschießen sowie Sandra Bohlin, Aloys Brundiers, Tim Focken, Heinz-Gerold Fürup, Helmut Haag, Silvia Huesmann, Wolfgang Kipke, Eberhard Pinn, Udo Sasstedt, Andrea Schultze, Maik Mutschke, Christel Buddeberg und Kirsten Stender aus dem Behindertenbereich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.