Oldenburg Noch bis einschließlich Montag, 17. März, können die Leserinnen und Leser der NWZ bei der Wahl der „Oldenburger Sportler des Jahres 2013“ in fünf Kategorien ihre Stimmen abgeben. Die Gewinner der in Kooperation mit Oldenburgischer Landesbank (OLB) und Stadtsportbund durchgeführten Aktion werden zwei Wochen darauf am Montag, 31. März, bei der Sport-Gala im Theater Laboratorium ausgezeichnet.

Gewählt werden kann einerseits mittels des abgedruckten Coupons sowie den Stimmkarten, die weiterhin in der NWZ-Geschäftsstelle (Peterstraße 28-34)  ausliegen. Beide können im Foyer des Medienhauses abgegeben oder per Post unter dem Stichwort „Sportler des Jahres 2013“ an die Nordwest-Zeitung, Peterstraße 28-34, 26121 Oldenburg, und per Fax (0441/9988-2121) gesendet werden. Andererseits kann bis Mitternacht am kommenden Montag auch bequem im Internet auf der Seite zur Sportlerwahl abgestimmt werden.

Jeder darf einmal – ob online oder auf herkömmlichem Wege – seine Favoriten küren. Alle Teilnehmer haben die Chance auf ein iPad. Den Preis stellt die OLB zur Verfügung.


Mehr Infos zu den Nominierten und die Möglichkeit zur Online-Wahl unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 
Die Facebook-Seite zur Wahl unter   www.facebook.com/sportlerwahl.oldenburg 
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.