OLDENBURG Der Post SV Düsseldorf hat das Fußball-Turnier der Post-Sportvereine im Sportpark Alexandersfeld gewonnen. Die Landeshauptstädter aus Nordrhein-Westfalen setzten sich im Finale um den inoffiziellen Titel deutscher Meister der Post-Sportvereine gegen die Gastgeber vom Post SV Oldenburg durch. „Sie waren allen Mannschaften in allen Belangen überlegen“, sagte Turnierleiter Markus Emlich. „Auch im Feiern Sonnabendnacht“, fügte er schmunzelnd hinzu. Bei den Frauen setzte sich das Freizeitteam „Anti-Aging“ gegen die Gastgeberinnen durch.

Emlich war an diesem Wochenende ein viel beschäftigter Mann. 48 Stunden vor Turnierbeginn am Sonnabend meldeten sich Wiesbaden (Frauen) und Zehlendorf (Männer) ab – und am Freitag um 23 Uhr kam dann auch noch die Absage der Frauenmannschaft der SG Emden/Loppersum hinzu.

Somit traten 21 statt 24 Teams an. Doch kein Problem für die Post-SV-Organisatoren: Schließlich hatte Oldenburgs Oberbürgermeister Gerhard Schwandner schon zuvor erkannt, dass der Post SV „durchaus zu den aktivsten Vereinen unserer Stadt“ zählt. Emlich und seine Helfer mussten zwar kurzfristig umplanen. Dennoch gewährleisteten sie einen reibungslosen Turnierablauf.

Zur Freude aller Teilnehmer verliefen die Vorrundenspiele am Sonnabend und die K.o.-Runde am Sonntag sportlich fair. Alle Partien wurden auf dem Kleinfeld ausgetragen, ein Team bestand aus fünf Feldspielern plus Torwart. Die Spielzeit betrug 14 Minuten.

Im Finale der Frauen musste allerdings das Neunmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. „Anti-Aging“, eine Hobby-Mannschaft aus ehemaligen Oldenburgerinnen, setzte sich mit 3:2 gegen die erste Frauenmannschaft des Post SV durch.

Bei den Männern zogen die Post-SV-Teams aus Düsseldorf (Kreisliga) und Oldenburg (Kreisklasse) in das Endspiel ein. Sie hatten zuvor das Mix-Team des VfL Oldenburg beziehungsweise Halle ausgeschaltet. Die Gastgeber mussten sich am Ende 0:2 geschlagen geben. „Düsseldorf war aber auch ganz klar besser“, bilanzierte ein zufriedener Markus Emlich. Eine Neuauflage im kommenden Jahr sei eine Überlegung wert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.