ZETEL /OLDENBURG ZETEL/OLDENBURG - Die Regionalliga-Handballerinnen des DSC Oldenburg haben den Start ins neue Jahr verpatzt und den Einzug ins Viertelfinale des HVN-Pokals verpasst. Das favorisierte Team von DSC-Coach Martin Kusch verlor beim engagiert aufspielenden Oberligisten HSG Neuenburg-Bockhorn mit 26:28 (12:13).

Während sich bei Kusch der Ärger über das Pokalaus in Grenzen hielt („Priorität hat ganz klar der Kampf um den Klassenerhalt – das wird schwer genug“), regte er sich vielmehr über den Ausfall von Leistungsträgerin Anja Bathelt auf. Sie zog sich in der ersten Halbzeit eine Bänderverletzung zu und droht nun länger zu fehlen: „Das ist natürlich ein echter Schlag ins Kontor, nachdem wir bereits in der Hinrunde so viel Verletzungspech hatten“, sagte Kusch.

Schon vor dem Anpfiff hatte der DSC-Trainer auf Yvonne Harbort (verhindert) und Barbara Wojciechowska (weilt noch in Polen) verzichten müssen. „Auch wenn wir nicht in Bestbesetzung angetreten sind, wollten wir natürlich gewinnen“, betont er. „Wir haben die Partie eindeutig im Angriff verloren, weil wir zu viele klare Sachen verworfen haben.“ Zwar hatte der DSC den besseren Start erwischt, leistete sich gegen Ende der ersten Hälfte aber zu viele einfache Fehler. Nach der Pause (12:13) setzten sich die Neuenburgerinnen, angeführt von der ehemaligen VfLerin Doris Janssen und der Ex-DSCerin Claudia Behrens, auf 20:15 ab.

„Dann haben meine Mädels noch mal aufgedreht und gut gekämpft“, fand Kusch wenigstens ein kleines Lob. Zehn Minuten vor dem Abpfiff war der DSC wieder auf 23:24 dran. „Dann haben wir fünf, sechs Bälle hinten abgefangen, vorne nach Tempogegenstößen aber die gegnerische Torfrau mit halbhohen Bällen zur Heldin geschossen“, analysierte Kusch.

Bis zum ersten Saisonspiel am 28. Januar daheim gegen HSC Magdeburg II bleiben dem DSC jetzt noch knapp drei Wochen, um sich für die nötige Aufholjagd in Form zu bringen. „Die Chancen stehen bei 20 Prozent“, bleibt Kusch realistisch. Acht von 13 noch ausstehenden Spielen – so die Rechnung – müsste der DSC gewinnen. „Wir geben nicht auf!“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.