OLDENBURG Nach zwei Jahren Fußball-Bezirksliga ist der Türkische SV wieder in der Kreisliga angekommen. Dort will die Mannschaft von Trainer Cumhur Demir eine gute Rolle spielen. „Ziel ist es, unter den ersten Drei bis Fünf zu landen. Wir müssen die Erwartungen aber ein wenig senken, denn die zwei Jahre Bezirksliga waren für den Verein aufwendig genug. Der Aufstieg ist nicht das A und O, was man auch an unseren Neuzugängen sieht“, gibt sich Demir vor dem ersten Punktspiel an diesem Sonntag beim Aufsteiger TuS Eversten II zurückhaltend.

In Thorben Engelbart, Kaan Gökerk (beide VfL Oldenburg A-Junioren) und Ehsan Tabar (FC Hude) wurden drei junge Spieler verpflichtet. Sinan Suna, Vedat Atilgan, Stephan Steinmetzger (alle Ziel unbekannt) und Mathieu Chaillan (berufliche Gründe) haben den Verein nach dem Bezirksliga-Abstieg dagegen verlassen.

Die Vorbereitung verlief wie bei so vielen Mannschaften eher schleppend, da viele Spieler nicht regelmäßig trainieren konnten. In den Testspielen zeigte die Demir-Elf trotzdem gute Leistungen. Einem 7:1-Sieg gegen Baris Delmenhorst folgte ein 2:1-Erfolg gegen den Bezirksligisten FC Ohmstede. Gegen die zweite Mannschaft des VfB (Bezirksoberliga) verlor der Türkische SV zwar mit 0:6, zeigte aber eine gute Leistung. „Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg“, betont Demir und erklärt: „Leider konnten wir uns durch die ständigen Ausfälle noch nicht richtig einspielen und taktisch wenig einstudieren.“

Zu den Favoriten auf den Bezirksliga-Aufstieg zählt der TSV-Trainer Kickers Wahnbek, SVE Wiefelstede und FC Rastede. „Es wird dieses Jahr ein ganz hartes Stück Arbeit, unser Ziel – Platz drei bis fünf – zu erreichen, denn die Liga ist stärker geworden. Wir müssen in den ersten Spielen erst einmal sehen, wo wir stehen und uns dann nach und nach besser einspielen“, fordert Demir.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.