Oldenburg Ein erfolgreiches Wettkampfdebüt hat Neu-VfLerin Katharina Voigt bei der Cross-Landesmeisterschaft in der Samtgemeinde Rosche im Landkreis Uelzen gefeiert. Bei ihrer Premiere im grünen Trikot sicherte sie sich im Rennen über 3,6 Kilometer mit einer Zeit von 14:20 Minuten den Titel in der Altersklasse W 30 und wiederholte damit ihren Vorjahreserfolg von Ostercappeln. Auch damals war sie, noch im Trikot des LAV Zeven, als Gesamtsiebte zum Triumph in ihrer Altersklasse gelaufen.

„Ich freue mich über die erfolgreiche Titelverteidigung – zumal ich etwas erkältet war und nicht genau wusste, ob ich meine Leistung voll abrufen kann“, sagte Voigt, die den Wettbewerb kontrolliert angegangenen war, um sich dann von Runde zu Runde nach vorne zu arbeiten. In Runde zwei überholte sie auch Teamkollegin Michelle Kipp (14:40), die mutig begonnen hatte, dann aber das Tempo in der Spitze nicht mehr mitgehen konnte. Am Ende wurde sie Zehnte und war enttäuscht über ihre Leistung.

Gemeinsam mit Neele Harms (15:29), die auf Rang 22 ins Ziel kam, sicherten sich Voigt und Kipp den vierten Platz in der Mannschaftswertung. „Ich hatte mir erhofft, dass die Frauen-Mannschaft wieder aufs Podium läuft – aber die Konkurrenz war diesmal zu stark“, sagte Jürgen Wegner. Vor einem Jahr hatte sich Kipp zusammen mit Jacqueline Lomax und Kathrin Scholl die Vizemeisterschaft gesichert.

In diesem Jahr wurde Harms zudem Fünfte in der U-23-Klasse, einen Platz vor ihrer Schwester Swantje (16:02). So richtig freuen konnten sich die Schwestern allerdings nicht über ihre Platzierungen. Denn hätte nicht die ebenfalls gemeldete Paula Böttcher kurzfristig abgesagt, wäre den Dreien der Mannschaftstitel in dieser Altersklasse kaum zu nehmen gewesen.

Wegner war aber insgesamt zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge. Sabrina Schütte (16:41) landete auf dem 37. Rang. Die sechste VfLerin im Bunde war Bonnie Andres (9:58), die in der W 15 über 2,4 Kilometer Sechste wurde.

Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Siegfried Klinke schaffte die M-70/75-Mannschaft des VfL mit Wilhelm Sprick (37:12), Hermann Karl Harms (33:07) und Helmut Fuchs (34:52) die Titelverteidigung über die 6 Kilometer. Harms wurde zudem M-75-Vizemeister im Einzel. Auch das M-40/45-Team der „Grünen“ lief in der Besetzung Michael Meinke (15:05), Bernd Teuber (16:06) und Jürgen Jeske (16:29) über die 3,6 Kilometer als Dritte aufs Podium.

Der DSC musste ebenfalls krankheitsbedingte Ausfälle verkraften. Christoph Paetzke und Daniel Schwietert fehlten, so dass die Aussicht auf einen Podiumsrang mit der M 30/35-Mannschaft gering war. Norman Ihle (13:40, Einzel-Fünfter der M 35.), Mathias Freese (13:02) und Gerold Struß (12:55, Einzel-Dritter der M 45) liefen als Team auf Platz zwölf.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.