OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse standen folgende Begegnungen an:

BW Bümmerstede II - Post SV 0:4. Gegen den Tabellenführer Post konnte Bümmerstede II nur in der ersten Hälfte mithalten, hatte bei einer Chance von Rudi Arnold sogar die Möglichkeit mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach dem Wechsel waren die Platzherren aber in allen Belangen unterlegen, während Post seine Stärke zeigte und einen souveränen Erfolg einfuhr. „Die zweite Hälfte war katastrophal, das schlechteste was ich seit langer Zeit von meiner Mannschaft gesehen habe“, wetterte BWB-Trainer Manfred Hippe.

Tura - SWO 0:4. Im Gleichschritt mit dem Spitzenreiter Post siegte auch der Tabellenzweite SWO in der Fremde. Torjäger Oliver Kleinhans brachte seine Elf früh in Führung (8.), in der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Erst mit dem 2:0, erneut durch Kleinhans (50.), machte Tura mehr auf. SWO nutzte die sich bietenden Räume, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

SV Eintracht - FC Ohmstede III 8:0. Weiter nur drei Zähler hinter dem SWO befindet sich Eintracht in der Verfolgerposition. Schon nach 35 Minuten führten die Platzherren mit 4:0 und hatten die chancenlosen Gäste geschlagen. Treffsicherster Akteur war Christian Abeln mit drei Toren. „Der FCO III war mit dem 8:0 noch gut bedient. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und halten den druck auf Schwarz-Weiß hoch“, kommentierte SVE-Trainer Sascha Hagen.

Krusenbuscher SV - Polizei SV 5:1. Eine empfindliche Niederlage musste der Tabellenvierte Polizei SV hinnehmen. In Krusenbusch gingen die Gäste zwar schon nach zwei Minuten in Führung, kassierten aber im direkten Gegenzug den Ausgleich und lagen schon nach 40 Minuten mit 1:5 zurück. Martin Goli-Bi hatte die Gastgeber mit einem lupenreinen Hattrick binnen 24 Minuten auf die Siegesstraße geschossen.

TuS Bloherfelde II - VfL Oldenburg III 6:1. Einen richtigen Lauf hat zurzeit Bloherfelde II. Die letzten drei Spiele wurden allesamt deutlich gewonnen (18:3 Tore). Hannes Scholz war gegen den VfL III mit drei Toren erfolgreichster Schütze. „Wir haben 90 Minuten Druck gemacht, sind wirklich gut drauf und freuen uns auf das Spiel gegen Eintracht“, sagte TuS-Trainer Uwe Schuhmacher.

GVO III - FC Ohmstede II 1:0. Mit dem 1:0-Erfolg verlässt GVO III das erste Mal seit langer Zeit den letzten Tabellenplatz und übergibt die „Rote Laterne“ an den FCO III. Frank Ruge erzielte per direktem Freistoß in der 69. Minute das Tor des Tages. GVO III schien nach nur zwei Zählern in der Hinrunde schon abgestiegen, holte aber in acht Spielen im Jahr 2009 nun schon zwölf Punkte.

SV Ofenerdiek II - FC Medya II 0:2. Nach einer schwachen Vorstellung musste sich der SVO II dem FC Medya II 0:2 geschlagen geben. Cengiz Tolan und Mohamed Rasul erzielten die beiden Tore für die Gäste. Damit trennt die beiden Kontrahenten nur noch ein Zähler in der Tabelle. Mit sieben bzw. acht Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrang haben beide Mannschaften noch ein beruhigendes Polster vorzuweisen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.