OLDENBURG Ihre bislang perfekte Bilanz in der 1. Regionalliga weiter ausbauen wollen die Basketballer der Baskets Akademie/OTB an diesem Sonnabend (18 Uhr, Haarenuferhalle) in eigener Halle. Nach 11:0 Siegen bis zur kurzen Weihnachtspause starten die Oldenburger nun gegen den Rivalen DBV Charlottenburg in die Rückrunde. Die Berliner stehen derzeit auf dem fünften Tabellenplatz (5:7) und waren im Hinspiel ein schwerer Brocken für die Akademie (87:80).

„Wir können zwar noch nicht die Form vom Ende der Hinrunde aufweisen. Haben aber auch in der Winterpause alles dafür getan, um jetzt einen weiteren Sieg für unser Punktekonto zu holen“, sagt Akademie-Cheftrainer Mladen Drijencic. Im Gegensatz zu den Oldenburgern hat Charlottenburg am vergangenen Wochenende schon ein Spiel absolviert und bezwang den Abstiegskandidaten TuS „Red Devils“ Bramsche zu Hause klar mit 91:73.

„Charlottenburg hat alte, erfahrene Spieler. Aber das ist mehr eine Hobbymannschaft“, meint Drijencic. So reiste der DBV beim vorigen Auswärtsspiel nur mit fünf Spielern an. „Kein Spieler hat alle zwölf Spiele absolviert, wir lassen uns also überraschen, wer aufläuft, und konzentrieren uns mehr auf uns selbst“, so der Coach. Dazu kommt noch, dass bei Charlottenburg nach dem vergangenen Spieltag auch auf der Trainerposition getauscht wurde: Für das Team ist jetzt Marco Bulla verantwortlich.

Gleich fünf DBV-Spieler kommen auf mindestens zwölf Punkte pro Partie. Am erfolgreichsten sind der erfahrene Thomas Tripp (17,2 Zähler) und Nils Kerwat (15,0). Beide zeichnen sich besonders durch einen starken Zug zum Korb aus.

Im spannenden Hinspiel, das gleichzeitig die erste Partie für Michael Taylor im Akademie-Trikot war, erzielte der US-Amerikaner seine Saisonbestleistung von 39 Punkten. Ihm dürften die Charlottenburger also besondere Beachtung schenken. Doch auch Kevin Smit machte zuletzt auf sich aufmerksam: Für das Bundesliga-Team der EWE Baskets führte das 20-jährige Talent in der Eurochallenge als Ersatz für den angeschlagenen Bobby Brown Regie und kam in 15 Minuten Spielzeit auf je vier Rebounds und Assists. „Smit leistet in diesem Jahr mehr, als wir von ihm erwartet hätten. Er hat gezeigt, dass er das Team sogar führen kann“, sagt Drijencic.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.