Cuxhaven Vier Sommerbiathleten von den Oldenburger Schützen waren zu den Landesmeisterschaften nach Cuxhaven gereist – mit vier Titeln kehrte die kleine wie feine Delegation zurück. Zwei Siege in der Seniorenklasse gingen auf das Konto von Heiko Jabusch, der damit auch im dritten und vierten Saisonrennen ungeschlagen blieb.

Beim Sprint am Samstag rettete Jabusch allerdings gerade einmal acht Sekunden Vorsprung ins Ziel, nachdem er beim Liegendschießen anders als die Verfolger einen Fehler verbucht hatte. Tags darauf legte der Oldenburger beim Massenstart aber das mit Abstand beste Schießergebnis hin und lief am Ende von 2:07 Minuten vor dem ersten Verfolger ins Ziel. „Beim ersten Liegendschießen hatte ich echt Schwein“, erklärte Jabusch: „Ich stand schon fast wieder, da ist das letzte Ziel doch umgeklappt.“

Auch der Sprintsieg in der Männer-Hauptklasse ging nach Oldenburg. Hier feierte Michael Sperver nach langwieriger Verletzung ein glänzendes Comeback und wurde tags darauf Vierter im Massenstart. Miguel Bebensee wurde Sechster und Siebter.

Sylvia Hoppe hatte sich beim Sprint verlaufen und wurde deswegen disqualifiziert. Dafür sorgte die deutsche Vizemeisterin beim Massenstart mit dreieinhalb Minuten Vorsprung für den vierten Titel. „Nur zwei Fehler bei 20 Schuss, das ist ihre bisher beste Schießleistung überhaupt“, meinte Jabusch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.