OLDENBURG OLDENBURG - Nach dem zuletzt etwas unglücklichen Unentschieden im Auswärtsspiel gegen Fortuna Sachenross Hannover ist das Klima beim Fußball-Niedersachsenligisten VfL Oldenburg keineswegs getrübt. Im Gegenteil: „Die Stimmung ist in den vergangenen Tagen immer besser geworden“, sagt VfL-Coach Frank Claaßen, der seit knapp drei Wochen das Amt des Cheftrainers bekleidet. Am morgigen Sonntag, 15 Uhr, steht nun das Heimspiel gegen den Aufsteiger TSV Havelse an, der momentan auf Rang sechs liegt.

Der VfL geht nach einem inzwischen überzeugenden Saisonstart als Zehnter mit der gleichen Grundausrichtung wie zuletzt in die Partie. „Wir werden wieder mit drei Stürmern spielen, um in den Rücken der gegnerischen Abwehr zu gelangen, die mit einer Viererkette aufläuft“, erläutert ein selbstbewusster Claaßen. Fraglich bleibt weiterhin der Einsatz von Mittelfeldspieler Thomas Goch (Gesäßmuskelzerrung). Auch hinter Nico Petrillo und Torsten Willen, die nach ihren Verletzungen erst seit einer Woche wieder trainieren, steht ein Fragezeichen.

Derweil plant Claaßen kaum größere personelle Veränderungen: „Es zählen vor allem die Trainingsleistungen während der Woche. Da haben die Jungs alle toll mitgezogen.“ Einzig die Frage des zweiten Torwartes hinter Lutz Schwarzkopf sei noch offen. Obwohl Claaßen in seiner Amtszeit noch ungeschlagen ist, gibt er sich bescheiden: „In meiner Mannschaft sind viele junge Spieler, die noch großes Potenzial haben. Mir kommt es vor allem auf die Weiterentwicklung – Ergebnisse sind zwar wichtig, aber momentan nicht vorrangig.“

Von dem erfolgreichen Start lässt sich Claaßen nicht blenden. Er betont, dass es in dieser Saison vor allem darum gehe, „mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben“. Mit seinen Spielern, die großen Ehrgeiz, große Laufbereitschaft und enormen Verbesserungswillen zeigten, sei jedoch in der Zukunft noch vieles möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.