OLDENBURG /HELSINKI Christoph Million hat Deutschland sehr gut vertreten. Der 16-jährige Schüler aus Oldenburg war vom 21. bis zum 23. März mit der Kendo-Jugendnationalmannschaft in Helsinki aktiv. Auf dem Programm standen die 22. Schwertfecht-Europameisterschaften.

Der Kämpfer vom Kendo-Verein Seikenjuku Oldenburg startete sowohl in der Mannschaft als auch im Einzelwettbewerb. In der zweiten Runde des Einzelwettkampfes war für den Deutschen jedoch bereits Schluss. Seinem polnischen Kontrahenten musste sich Million letztlich geschlagen geben. Schon vor dem Turnier war klar gewesen, dass die anderen Nationen mit teilweise sehr starken Sportlern an diesen Europameisterschaften teilnehmen würden. Daher war das Ausscheiden des Schülers auch keine Schande.

Sehr viel besser lief es für den Oldenburger dann im Mannschaftskampf. Deutschland hatte sich bis ins Halbfinale vorgearbeitet, in dem die Jugendauswahl Schwedens dann jedoch eine Nummer zu groß war und den Deutschen um Christoph Million den Weg ins Finale verbaute.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dem Team des Kendokas aus Oldenburg gehörten außerdem der Mainzer Daniel Kuller sowie der Hamburger Jano Schirge an. Gemeinsam errangen die drei den Bronze-Rang für Deutschland.

Auch für die gut aufgelegten Schweden reichte es im Finale jedoch nicht zum Europameistertitel, denn es waren die Franzosen, die diesen Erfolg mit in die Heimat nehmen durften.

An diesem Sonnabend, 5. April, findet nun in der Sporthalle der Real- und Hauptschule Osternburg (Sophie-Schütte-Straße 2) ein internationales U-21-Turnier statt. Wettkampfbeginn ist um 12 Uhr. Es werden Kämpfer aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Belgien an den Start gehen.

www.seikenjuku.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.