Oldenburg Gestolpert sind die Kreisliga-Fußballer von GVO in Westerstede. Der SSV Jeddeloh II verkürzte den Abstand auf den Tabellenführer mit einem knappen Sieg gegen den SV Ofenerdiek, dessen Situation im Abstiegskampf dadurch immer brenzliger wird. Bümmerstede erreichte gegen Eversten immerhin einen Punkt.

Polizei SV - SV Eintracht 4:3. In Wechloy sah es zunächst nach der ersten Heimniederlage des Aufsteigers aus. Tim Effenberger und Hendrik Wiemken (Foulelfmeter) hatten die Führung für die Etzhorner erzielt. Maximilian Beriault und Stefan Schönberg (beide 2) drehten aber das Spiel. „Wir waren zu arrogant, aber auch zu disziplinlos, um das Spiel zu gewinnen“, ärgerte sich Eintracht-Trainer Rene Noelle über die Niederlage und den Platzverweis für Andre Gaak beim Stand von 2:3 (Tätlichkeit). „In der ersten Halbzeit waren wir gar nicht auf dem Platz. Mit der Leistung nach der Pause haben wir uns den Sieg verdient“, freute sich PSV-Coach Nils Reckemeier.

BW Bümmerstede - TuS Eversten 1:1. Die Punkteteilung nützte nur den Gastgebern im Abstiegskampf, für Eversten war es im Titelrennen zu wenig. Nach ausgeglichener erster Halbzeit erhöhten die Gäste den Druck und gingen verdient in Front. Dominik Ludwig gelang mit einer direkt verwandelten Ecke der glückliche Ausgleichstreffer (80.). „Den Ball hat nur die Schiedsrichterassistentin hinter der Linie gesehen“, ärgerte sich Everstens Trainer Brian Adamovic. „Für die Moral der Mannschaft ist das ein sehr wichtiger Punkt“, freute sich sein Gegenüber Rene Heintze.

FSV Westerstede - GVO 1:0. „Freitagabends brauchen wir eigentlich gar nicht ins Ammerland zu fahren“, kommentierte GVO-Co-Trainer Rainer Warns die Partie. Vor der Pause hatte sein Team Pech, als Daniel Niemann mit einem Freistoß nur die Latte traf (25.). In der zweiten Halbzeit schliefen die Osternburger bei einem Einwurf, und Nils Geveshausen konnte den Ball aus 14 Metern unbedrängt ins Tor schießen.

SSV Jeddeloh II - SV Ofenerdiek 3:2. Die Gäste hatten Pech, als Benjamin Epp am Pfosten scheiterte (43.), wenig später fiel das 0:1. Nach dem dritten Gegentreffer wachte Ofenerdiek auf und kam noch auf 2:3 heran. „Wenn wir in der ersten Halbzeit so gespielt hätten wie nach dem 0:3, hätten wir hier gewonnen. Außerdem hat der Schiedsrichter einige komische Entscheidungen getroffen“, meinte SVO-Co-Trainer Kai Lösekann.

FC Ohmstede - TuS Lehmden 7:0. Die sehr einseitige Partie war bereits zur Pause entschieden (5:0). Danach verstärkten die Gäste ihre Defensive und betrieben einigermaßen Schadensbegrenzung. „Ich habe eine ganz tolle Truppe“, lobte FCO-Trainer Lutz Gramberg seine Mannschaft, bei der in Tim Bohlen ein Feldspieler im Tor stand.

SW Oldenburg - TuS Ofen 1:2. „In der ersten Halbzeit fehlte meinen Spielern der Mumm und der Biss, um richtig dagegenzuhalten“, kritisierte SWO-Trainer Jürgen Gaden. Ofen führte zur Pause verdient durch ein Tor von Tammo Böse, der nach einem Solo an der Torauslinie den Ball mit dem Außenspann am verdutzten SWO-Keeper Yannic Horn vorbei ins Netz schoss (21.). Nach einer Flanke köpfte Daniel Bruns zwar das 1:1 (66.), doch zwölf Minuten später schoss Marco van der Spek einen Freistoß durch die sehr luftige Mauer zum 2:1 ins SWO-Tor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.