+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

130 Mitarbeiter Betroffen
Lürssen-Gruppe schließt Elsflether Werft

Bürgerfelde Wenn es um den Orientalischen Tanz geht, kann Birgit und Greta Kalusche so leicht keiner etwas vormachen. Das Mutter-Tochter-Gespann aus Oldenburg punktete am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften im Orientalischen Tanz in Iserlohn wieder einmal mächtig. Birgit Kalusche (53) vom Bürgerfelder Turnerbund und und Greta (22) starteten insgesamt in sechs Solo-Kategorien und einer Duo-Kategorie. Sie ertanzten sich zwei erste Plätze, drei zweite Plätze, einen siebten und einen achten Platz.

Ähnlich wie in einem Mehrkampf in der Leichtathletik gibt es im Orientalischen Tanz auch verschiedene Disziplinen: den klassisch orientalischen Tanz, getanzt zur Musik der großen orientalischen Tanzorchester, und den modernen orientalischen Tanz, genannt „Contemporary“, also „zeitgenössisch“, der zur aktuellen Musik aus den Charts der arabischen Länder getanzt wird. Dazu zählen schnelle Pop-Musik-Stücke aber auch langsame Balladen, genannt „Lyrical“. Die dritte Disziplin ist die Folklore (Volkstänze). Diese Ursprünge des Orientalischen Tanzes reichen bis zu 7000 Jahre zurück. Die vierte Disziplin nennt sich „Fantasy“, also Tänze, die großen Freiraum lassen. Hier kann man mit Musik, Stilrichtungen und auch Accessoires wie verschiedenen Tüchern, Fächern und mehr kreativ werden.

Bei den Deutschen Meisterschaften des Vereins TAF Germany (= The Action Dance Federation) wurden die neuen Meisterinnen in diesen Disziplinen ausgetanzt. Birgit Kalusche, die im BTB verschiedene Tanzkurse leitet, holte den Titel Deutsche Meisterin in der Kategorie Fantasy in der Hauptgruppe 3 (50+) mit einem emotionalen Schleiertanz zu einer dramatischen Ballade von Nancy Ajram. Einen weiteren ersten Platz ertanzte sie sich in der Kategorie Folklore mit einem „Khaleegy“, einem Tanz, der rund um den Persischen Golf seit Jahrhunderten bei Hochzeiten getanzt wird.

Neben den Solo-Wettbewerben gibt es auch Mannschafts-Wettbewerbe, Tänze als Duo, als Gruppe (drei bis sieben Tänzerinnen) und als Formation (acht bis 24 Tänzerinnen). Im Wettbewerb Folklore Duo in der Hauptgruppe (ab 16 Jahren) ertanzten sich Greta und Birgit Kalusche den zweiten Platz und verteidigten damit zum dritten Mal in Folge diese Platzierung.

Infos zum Orientalischen Tanz im BTB gibt es unter Tel. 8099320 und unter


     www.btb-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.