Bürgerfelde Winterzeit ist Themenlaufzeit. Am kommenden Sonntag, 10 Uhr, ist es wieder soweit. Traditionell beginnt die Winterlaufserie am Baumschulenweg bei den Gemeinnützigen Werkstätten unter dem Motto „Wenn ich einen See seh, brauche ich kein Meer mehr“.

Veranstalter der Auftaktveranstaltung sind zum bereits sechsten Mal die Laufsportfreunde (LSF) Oldenburg in Zusammenarbeit mit den Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg. Eine Zusammenarbeit die es bereits seit 2009 auf verschiedenen Ebenen gibt. Dem Jahr, in dem sich bei den Werkstätten eine Laufgruppe bildete, mit Trainern vom LSF bzw. Schwarz-Weiß Oldenburg.

Begonnen hat alles, als Tim Rosenkranz und Maik Hollwege wegen einer Teilnahme am Oldenburger Citylauf bei Axel Schneider anfragten. Der mittlerweile mehrmalige Landesmeister Schneider bereitete die beiden auf diesen Wettkampf vor und begleitete Rosenkranz auf der Zehn-Kilometer-Distanz. Daraus entstand die Idee, eine Laufgruppe zu gründen und regelmäßig gezielt zu trainieren.

„Es ist eine engagierte und ehrgeizige Truppe. Dabei sein ist wichtig, eine gute Zeit zu erzielen aber ebenso“, beschreibt Betreuer Axel Schneider seine Jungs. „Neben dem Spaß an der Bewegung und der Steigerung des eigenen Leistungsvermögens, spielt mit der Teilnahme an Stadtläufen auch die gesellschaftliche Integration eine wichtige inhaltliche Rolle. Deshalb sehe ich es auch als wichtig an, dass sie sich mit nichtbehinderten Sportlern messen. Das war auch der Grund, warum wir vor einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Leichtathletik-Verband erstmals in Niedersachsen einen gemeinsamen Lauftreffbegleiterlehrgang für Menschen mit und ohne Behinderung angeboten haben.“

Aber nicht nur bei den Volksläufen in der Region sind die Sportler der Gemeinnützigen Werkstätten mittlerweile ein gewohntes Bild, sondern auch im Trainingsalltag der Laufsportfreunde Oldenburg. Hier sind sie nicht nur gerngesehene Trainingspartner, sondern auch als Laufbetreuer aktiv.

Angeboten werden am Sonntag, 25. November, sechs verschiedene Distanzen zwischen fünf und 20 Kilometern in unterschiedlichen Leistungsklassen, die jeweils von erfahrenen Laufbetreuern begleitet werden. Zur Zielgruppe zählen alle Läufer und Läuferinnen, ob einem Verein zugehörig oder nicht. Voraussetzung ist nur, dass man die angebotenen Distanzen auch realistisch in den anvisierten Zeiten schafft, damit das Feld auch zusammenbleiben kann und sich keiner übernimmt. Hauptprämisse: Rücksicht und Respekt, kein Läufer darf auf der Strecke bleiben.

Bereits zwei Wochen später trifft man sich erneut. Dann ist der Lauf-Club Wechloy Gastgeber.


Mehr Infos unter dem Stichwort Themenläufe:   www.lsf-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.