Oldenburg Das vorzeitige Absichern des Klassenerhalts in der Tischtennis-Bezirksoberliga haben die Spieler von BW Bümmerstede verpasst. Zwei Punkte aus den Partien gegen den FC Rastede und den TuS Sande II hätten gereicht, doch die Blau-Weißen holten nur ein Remis und können nun noch von Waddens und Stadtrivale OTB abgefangen und auf den Relegationsrang verdrängt werden.

„Im Moment ist bei uns alles ein bisschen träge und kraftlos, so wird es auch im letzten Spiel gegen Schwarz-Weiß noch einmal schwer“, meinte Kapitän Wido Stucke mit Blick auf das eigene Saisonfinale an diesem Freitag gegen Absteiger SWO IV.

BW Bümmerstede - FC Rastede 8:8. Wieder einmal hat es im Schlussdoppel nicht für die BWB-Auswahl gereicht, die hier in dieser Saison nun auf unglaubliche zehn Niederlagen in Serie kommt. Nur zum Saisonstart gegen Jever II gewannen die Bümmersteder das entscheidende letzte Doppel. Auch eine weitere neue Paarung (Stucke/Daniel Trendelbernd) brachte keine Besserung.

Die Gastgeber hätten die Partie allerdings schon vorher für sich entscheiden können. In der ersten Einzelrunde brachten Stucke gegen Stefan Bruns und Stephan Sebens gegen Jörn Ksinsik jeweils eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause.

Immerhin könnte sich aber auch der eine Punkt durchaus noch als wichtig erweisen. Garanten dafür waren das mittlere Paarkreuz sowie der junge Markus Völkel, der sich in der Rückrunde zu einem der besten Spieler des unteren Paarkreuzes entwickelt hat. Für BWB punkteten Geyer/Rings, Stucke, Geyer (2), Trendelbernd (2) und Völkel (2).

BW Bümmerstede - TuS Sande II 4:9. Am folgenden Tag durften sich Andrej Geyer und Andre Rings als Einserdoppel versuchen, doch auch diese Umstellung brachte keinen positiven Effekt. Im Gegenteil: Zwei BWB-Doppel verloren knapp, eines deutlich. Nach dem 0:3-Fehlstart wuchs der Rückstand im Einzel schnell auf 0:6, ehe Trendelbernd gegen Linkshänder Wynand Olierook, Völkel im Duell der Youngster gegen Kjell Steen sowie Rings gegen Ralf Krieger noch einmal für ein wenig Hoffnung sorgten.

„Aber letztlich war die Leistung von Stephan Sebens und mir an diesem Wochenende nicht ausreichend“, ärgerte sich Stucke. Nach zwei deutlichen Niederlagen im oberen Paarkreuz gegen Oliver Lindner und Frank Black war der Schwung schnell wieder verpufft. Für BWB punkteten so nur Geyer, Trendelbernd, Völkel und Rings.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.