+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

A293 in Oldenburg
Spätestens Freitag wieder freie Fahrt auf der Autobahn

Oldenburg Bei tropischen Temperaturen kämpften Oldenburgs Mehrkämpfer in Meppen um den niedersächsischen Landesmeistertitel im Fünfkampf. Mit einem Großaufgebot von 15 Leichtathletinnen und Leichtathleten war der VfL ins Emsland gereist. Am Ende standen ein Mannschaftstitel, fünf zweite Plätze und ein dritter Rang sowie viele Bestleistungen für die Truppe von Trainer Jürgen Wegner zu Buche.

Den einzigen Einzeltitel eines Oldenburgers sicherte sich der einzige Nicht-VfLer: Stefan Gimmy vom BTB verteidigte erfolgreich seinen Titel. Mit 2907 Punkten steigerte er sich im Vergleich zu 2013 um 270 Zähler und distanzierte die Konkurrenz um Vizemeister Ingo Buscher (LC Nordhorn, 2628) deutlich. Nur mit dem Speer blieb er hinter dem Vorjahresergebnis.

Auch die VfL-Frauen wiederholten ihren Titelgewinn von 2013 in der Besetzung Kira Harms (5. im Einzel, 2636), Michelle Kipp (6., 2513) und Mona Rieber (12., 1828). Erstere war mit 1,59 Metern die beste Hochspringerin im Teilnehmerfeld. Kipp erzielte in allen fünf Disziplinen persönliche Bestleistungen und schob sich als Zweitschnellste im abschließenden 800-Meter-Lauf (2:21,81 Minuten) noch vom zehnten auf den sechsten Platz vor.

Nicht ganz reichte es diesmal für Niels Kaun bei den Männern. Nachdem er 2013 noch Einzel- und Mannschaftsmeister geworden war, reichte es diesmal jeweils nur zu Platz zwei. „Den Titel habe ich mit dem Diskus verloren, 26 Meter sind einfach zu wenig“, sagte er. Nach den ersten drei Disziplinen (Weitsprung, Speer, 200 Meter) hatte es noch nach einer persönlichen Bestleistung ausgesehen.

Mit einem couragierten 1500-Meter-Lauf versuchte Kaun, das Ruder noch einmal herumzureißen, aber der spätere Sieger Holger de Vries (TV Norden) hielt dagegen und baute seinen knappen Vorsprung sogar noch ein wenig aus. Am Ende lag Kaun mit 3017 Punkten gerade mal 35 Punkte hinter de Vries. Zusammen mit Jan-Niclas Faasch (2358) und Hans Jürgen Lay (2204) sicherte er sich hinter der LG Göttingen Rang zwei bei den Mannschaften.

Dies schafften ebenfalls Klaus Sprenger, Bernhard Sager und Jost Schütte im Dreikampf der M-70-Teams. Vizemeister wurde auch Peter Fuchs im Fünfkampf der Altersklasse M 60. Mit 2472 Punkten verbesserte er noch einmal seine Leistung von den Deutschen Meisterschaften. In der M 50 kam Jürgen Jeske wie im Vorjahr auf Platz drei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.