Braunschweig Nach der Meisterschaftssaison auf der kurzen 25-Meter-Bahn stand für die Schwimmerinnen und Schwimmer des Polizei SV bereits der erste Test auf der Langbahn an. Schon fast traditionell starteten die Oldenburger auf der internationalen Weihnachtsgala in Braunschweig und holten dort jeweils 14 erste und dritte sowie 20 zweite Plätze.

„Viele haben bereits jetzt den Leistungsstand der vergangenen Langbahnsaison erreicht, was für das nächste Jahr auf eine weitere Leistungssteigerung hoffen lässt“, meinte Stützpunkt-Trainerin Beate Schroeder nach drei anstrengenden Wettkampftagen, an denen die Geschwister Imke und Rieke Aden sowie Christopher Weidner bereits fünf Monate vor den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) Qualifikationszeiten unterboten.

Erfolgreichste PSVerin war wieder einmal Imke Aden. Die Elfjährige erkämpfte sich überwiegend mit Bestzeiten Siege über 800 Meter Freistil, 200 Meter Rücken sowie 200 und 400 Meter Lagen, zweite Plätze über 100 und 400 Meter Freistil sowie 50 Meter Schmetterling. Mit ihrer Zeit von 1:06,43 Minuten löste sie über 100 Meter bereits das Ticket für die DJM in der letzten Mai-Woche 2020 in Berlin.

So geht es weiter für die PSV-Talente

Nach dem Jahreswechsel stehen für die Schwimmerinne und Schwimmer schon am zweiten Januar-Wochenende die Bezirksmeisterschaften über die langen Strecken auf dem Programm. Darauf bereiten sich die Athletinnen und Athleten vom Polizei SV mit täglich zwei Trainingseinheiten in den ersten Tagen des neuen Jahres vor. Die jüngeren Talente bestreiten an diesem Samstag in der Bezirksauswahlmannschaft noch den Team-Cup des Landesschwimmverbandes.

Jeweils als Erster schlug Magnus Danz über über 200, 400 und 1500 Meter Freistil sowie 200 Meter Rücken an. Zudem verbuchte der 15-Jährige Platz zwei über 800 Meter Freistil und Rang drei über 100 Meter Rücken.

Mit nur einer Medaille weniger als ihre Zwillingsschwester überraschte Nantke Aden. Sie siegte über 50 und 200 Meter Schmetterling, belegte hinter Imke über die beiden Lagenstrecken sowie 200 Meter Rücken Position zwei und eroberte Bronze über 50 Meter Rücken.

Gold über 1500 Meter sowie 200 Meter Freistil holte Diego Dekker. Drei dritte Ränge über 400 Meter Freistil sowie 50 Meter Rücken und Schmetterling rundeten die Wettkampfleistung des Zwölfjährigen ab. Weidner war dagegen der Sieg über 200 Meter Schmetterling nicht zu nehmen. Mit den Zeiten über 50 (0:32,02) und 100 Meter (1:12,32) Brust, die ihm jeweils Rang zwei brachten, hat auch der 14-Jährige seine DJM-Teilnahme sicher. Silber über 1500 Meter Freistil und Bronze über 200 Meter unterstrichen seine Vielseitigkeit.

Mit einem kompletten Medaillensatz beendete Erdi-Vahap Ilboga den Langbahntest. Der 13-Jährige siegte über seine Lieblingsstrecke 200 Meter Schmetterling in 2:36,98 Minuten und holte über 200 und 400 Meter Freistil Silber und Bronze. Alleine fünf zweite und zwei dritte Ränge waren die Ausbeute von Constanze Huchtkemper. Die 15-Jährige gefiel speziell in den Freistil- und Schmetterling-Wettbewerben.

Der ein Jahr ältere Florian Hüsing überraschte mit Platz zwei über 200 Meter Freistil sowie dritten Rängen über 800 Meter Freistil und 200 Meter Schmetterling. Die gleichaltrige Eske Franke holte Silber und Bronze über 1500 und 200 Meter Freistil. Rieke Aden wurde Zweite über 200 Meter Lagen und sicherte sich überraschend als Dritte über 100 Meter Brust in 1:19,60 Minuten ebenfalls das DJM-Ticket.

Eine weitere Silbermedaille steuerte Julian Müller in der Juniorenklasse zum PSV-Erfolg bei. „Es stimmten nicht nur die geschwommenen Zeiten auf der 50-Meter-Bahn“, resümierte Schroeder: „Auch die Medaillenanzahl war mehr als zufriedenstellend.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.