OLDENBURG OLDENBURG/LBL - „Wir haben ein knüppelhartes Restprogramm, da ist so ein Heimspiel gegen den FC Zetel sicher eine der besseren Gelegenheiten zu punkten“, sagt TuS-Trainer Axel Wolff vor der Partie am heutigen Sonnabend (16 Uhr, Kennedystraße) und verweist darauf, dass sein Team in den letzten Spielen noch auf Ganderkesee, Ahlhorn und Eversten trifft. Allerdings stehen die personellen Vorzeichen alles andere als gut. Kai von Häfen, Marco Lichtenstein und Philipp Bangen fallen definitiv aus. Dazu ist Keeper Kai Motzkus im Urlaub, sodass die Torhüterfrage auch noch nicht geklärt ist. Wie es momentan aussieht muss der Torwart des Oldie-Teams aushelfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.