OLDENBURG Ein paar mehr Teilnehmer als die 257 Männer, Frauen und Jugendlichen hätte man dem Ausrichter der Leichtathletik-Meisterschaften des Bezirks Weser-Ems in Delmenhorst schon gewünscht. Aber offensichtliches Desinteresse einer ganzen Reihe von Athleten sowie Terminüberschneidungen führten schließlich zu der als „durchwachsen“ zu bezeichnenden Teilnehmerzahl.

Von der Terminkollision betroffen waren auch die Oldenburger Leichtathleten des DSC und BTB, die tags zuvor schon bei Mannschaftswettkämpfen in Verden am Start gewesen waren und sich aus verständlichen Gründen eine Doppelbelastung nicht zumuteten. So blieb es in den Männerwettbewerben in Delmenhorst schließlich bei einem zweiten Rang durch Manfred Surmann (BTB) mit 50,61 m im Speerwerfen.

Frauen überzeugen

Wesentlich besser sah es da schon bei den Frauen aus. Allen voran Birte Pflug (BTB), die bei ungünstigen Windbedingungen sowohl die 100 m in 12,61 Sek. als auch die 200 m in 25,99 Sek. gewann und dazu noch weitengleich mit der Zweitplatzierten Ruth Krause (DSC) – beide erreichten 5,20 m – auf den dritten Platz kam.

Yvonne Reinmold (DSC) lag über 800 m in 2:31,96 Min. vorn und wurde über 1500 m in 5:04,49 Min. Zweite. Stabhochsprungspezialistin Tina de Boer (DSC) lief als Dritte die 100 m in 13,16 Sek. und wurde im Speerwerfen mit 34,92 m Zweite.

Arne Surmann (BTB) mischte als Angehöriger der B-Jugendklasse erfolgreich bei den bis zu zwei Jahre älteren A-Jugendlichen mit. Über 100 m lief er als Zweiter bei Gegenwind 11,61 Sek. (Vorlauf 11,45 Sek.). Sehr viel wertvoller waren aber seine 22,74 Sek., die er bei seinem dritten Platz über 200 m erzielte.

Mittelstreckler erfolgreich

Mittelstreckler Leonhard Hartung vom DSC ließ es bei einem Start über 400 m (Dritter in 52,94 Sek.) bewenden, und auf den Mittelstrecken vertraten Benedict Oliver Schmeil (VfL) als Zweiter über 800 m in 2:11,95 Min. und Simon Junklewitz (BTB) als Vizemeister über 1500 m in 4:24,29 Min. die Oldenburger Farben.

Nur einen einzigen Podestplatz gab es in der weiblichen Jugend A für die Huntestädter: Dafür sorgte Maike Wenzel (BTB) mit ihrem Speerwurf von 32,24 m auf dem zweiten Platz.

Erfolgreichster B-Jugendlicher war Arne Pusch (BTB) mit Siegen über 110 m Hürden in 16,39 Sek. und einer persönlichen Bestleistung von 6,24 m im Weitsprung. In der gleichen Klasse lief Dennis Behrens (VfL) als Dritter die 400 m in 54,02 Sek. und belegte im Speerwerfen den gleichen Platz – genau wie sein Vereinskamerad Lazaro Rivera im Kugelstoßen.

Gleich dreimal Dritte wurde Constanze Hungar (DSC) in der weiblichen Jugend B. Über 100 m erreichte sie 13,02 Sek. (Vorlauf 12,85 Sek.), über 200 m lief sie 27,35 Sek. und im Weitsprung kam sie auf 4,89 m.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.