OLDENBURG Während die ersten Schwimm-Mannschaften des Polizei SV bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften – wie berichtet – ihren Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Gruppe Nord in Hamburg unter Dach und Fach gebracht haben, war die „zweite Garde“ auf der auf 25 m verkürzten Bahn im Osnabrücker Nettebad am Start.

Mit älteren Athleten und jüngeren Nachwuchsschwimmern belegte das Frauenteam mit 14 215 Punkten in der Besetzung Judith Elster, Nadine Hiermayr, Henrieke Huchtkemper, Friederike Lindner, Lea Mohrmann, Sophie Steen und Mareike Uthoff einen nicht erwarteten vierten Platz. Das Männerteam wurde mit Thilo Focke, Jan-Florian Käter, Marco Rebnau, Veit Schlörmann, Christoph und Marc Schlömer, Julius Steen, Marcel Tintelott sowie Falko Wienecke in der Bezirksliga nach 34 Wettkämpfen und 13 053 Punkten guter Sechster.

Mit 2424 Punkten war der 31-jährige Thilo Focke der erfolgreichste Punktesammler gefolgt vom 21-jährigen Marc Schlömer (2357 Punkte) und dessen Bruder Christoph Schlömer, der als 14-Jähriger schon 2204 Punkte zum Erfolg beitrug.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr als 500 Zähler

Die beste Leistung erzielte Focke mit seiner Zeit über 100 m Freistil in 0:56,85 Min., wofür der PSVer 566 Zähler erhielt. Mit seinen Zeiten über 200 und 400 m Freistil konnte der PSVer ebenfalls die Schallmauer von 500 Punkten überbieten, genauso wie Marc Schlömer mit seinen Zeiten über 50 und 100 m Freistil.

Im Frauenteam erschwamm sich Judith Elster (14) mit 2366 Punkten bei fünf Starts die meisten Zähler, gefolgt von der gleichaltrigen Friederike Lindner (2318) und der 13-jährigen Sophie Steen (2198). Auch die 22-jährige Nadine Hiermayr konnte mit 2036 Zählern mehr als 2000 Punkte für ihr Team erkämpfen.

Die beste Einzelleistung schwamm Judith Elster über 50 m Rücken in 0:33,20 Min., auch über 50 m Freistil übertraf die PSVerin die 500-Punkte-Marke.

Hohe Punktzahlen

Sophie Steen erzielte über 100 m Rücken 516 Punkte in 1:13,24 Min., ihre Zeit über 200 m Rücken in 2:36,95 Min. brachte 508 Zähler ein. Weiter hohe Punktzahlen holte Friederike Lindner über 400 und 200 m Freistil mit 506 bzw. 505 Punkte in 5:02,95 bzw. 2.24,10 Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.