Der Mann mit der „Wahnsinnskelle“

Mit dem Kinderturnen fing es für Dietert Brünjes im TvdH an. Da war er zwölf Jahre alt. Mit 16 Jahren startete er seine Handball-Karriere. Als Seniorspieler spielte er höherklassig und auf dem Großfeld war er besonders bei Gegenspielern gefürchtet, denn er hatte eine „Wahnsinnskelle“ aus dem Rückraum.

Als Handball-Trainer war Brünjes von 1954 bis 1989 aktiv. Er trainierte die verschiedenen Jugend-, Frauen- und Männermannschaften. Mitte der 50er Jahre war er maßgeblich an der Gründung des Frauen- und Mädchenhandballs im TvdH beteiligt.

Als Schiedsrichter bis einschließlich Verbandsliga war Brünjes bis 1992 tätig und als Kreisgerichtsvorsitzender im Handball von 1980 bis 2006. Im Turnrat engagierte er sich von 1957 bis 2009.

Am Neubau der Halle am Schützenweg sowie vorher am Umbau der alten Halle an der Ammerländer Heerstraße wirkte der ehemalige Bauingenieur maßgeblich mit.

24 Jahre lang war Dieter Brünjes Vorsitzender des TvdH. Zu seinem Nachfolger wurde Roland Stein gewählt.

Haarentor/lr Wechsel an der Führungsspitze im Turnverein vor dem Haarentor (TvdH): Nach 24 Jahren verabschiedete sich Dietert Brünjes vom Posten des 1. Vorsitzenden. Zu seinem Nachfolger wurde auf der Jahreshauptversammlung Roland Stein gewählt. Mehr als 100 Mitglieder und Freunde des Vereins waren dazu in die TvdH-Halle am Schützenweg gekommen.

TvdH als Familienverein

Positives berichtete Brünjes über das vergangene Jahr. Er sprach von einem regen Sportbetrieb in den einzelnen Abteilungen, hob aber auch die geselligen Veranstaltungen hervor. Der Zusammenhalt zeichne den TvdH als Familienverein aus. „Aber auch die Senioren fühlen sich bei uns wohl“, sagte der 73-Jährige. Turnen, Gymnastik, Wandern, Tischtennis, Prellball und Faustball seien die Sportarten, die von vielen älteren Mitgliedern regelmäßig besucht würden. Das Aushängeschild sei ohne Zweifel die 1. Herrenmannschaft, die in dieser Saison überaus erfolgreich in der Handball-Oberliga Nordsee spiele.

Der TvdH steht auch finanziell gut da. Kassenwart Peter Bode teilte mit, dass der Verein auf eine Beitragserhöhung verzichten könne. Der TvdH sei wohl einer der wenigen Vereine in Oldenburg, der trotz eigener Sporthalle keine Schulden habe, so Bode.

Zum Schluss bekam Dietert Brünjes noch richtig zu tun. Es standen 20 Ehrungen an. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Doris Ahlers, Walter Bruns, Sigrid Exner, Marita Behrens, Christian Behrens, Beate Bohlen, Albert Hots, Walter Janosch, Ruth Janosch, Jens Knüppel, Horst Löschen, Karin Löschen, Friedrich Pestrup, Marga Pestrup, Egon Rocker und Ruth Steckmann. Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Horst (Charly) Brückner die Goldene Ehrennadel. Für 60-jährige Treue wurden Heinz Thöle, Manfred Brünjes und Dietert Brünjes selber ausgezeichnet.

Einstimmig wählte die Versammlung Roland Stein zum neuen Vorsitzenden. Stein arbeitet seit über 25 Jahren im Turnrat des TvdH und war in den vergangenen 20 Jahren für die kaufmännische und technische Organisation der 1. Herren in der Handball-Oberliga verantwortlich. Zudem war er Pressewart.

Turnusgemäße Neuwahlen

Der neue Vorsitzende legte gleich los. Er leitete die turnusgemäßen Neuwahlen. Das Ergebnis: Sigrid Melchior (Vertreterin der Frauen), Peter Bode (Kassenwart), Holger Martens (Tischtennis), Peter Berthold (Tischtennis), Günter van Asseldonk (Senioren), Branca Grote (Frauenturnen) und Rainer Gels (Öffentlichkeitsarbeit).

Dann stand noch einmal Dietert Brünjes im Mittelpunkt. Der Ehrenpräsident des Niedersächsischen Handball-Bundes, Herbert Bock, zeichnete ihn mit der Bronzenen Ehrennadel des Deutschen Handball-Bundes aus. Stehenden Applaus gab es, als Brünjes zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Er ist damit nach Hans Gerdes der 2. Ehrenvorsitzende des TvdH. Eine weitere Auszeichnung folgt noch: Für seine 52-jährigen Aktivitäten für den Sport erhält Brünjes am 27. März von Oberbürgermeisters Gerd Schwandner die Goldene Stadtmedaille.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.