Nach dem ersten Saisonsieg im sechsten Anlauf sind die neu formierten EWE Baskets nicht nur in der Bundesliga endlich angekommen. Gestern ermöglichte die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM) den Korbjägern eine Führung durch die Stadt – selbstverständlich auf Englisch. Vor allem die neuen US-Amerikaner im Team, Dan Grunfeld, D’or Fischer, Carl Krauser und Ajmal Basit, hörten aufmerksam zu. Für die beiden Neuzugänge in spe allerdings, die das junge Team in Kürze im Aufbau und auf der kleinen Flügelposition verstärken sollen (die NWZ berichtete), kam die Stadtführung etwas zu früh. Sie wurden gestern Nachmittag nicht in der Innenstadt gesichtet.

Beim 1:1 des VfB Oldenburg II im Bezirksliga-Spitzenspiel gegen Tabellenführer SSV Jeddeloh feierte Söhren Grudzinski nach monatelanger Verletzungspause ein gelungenes Comeback in der Abwehr. „Das Knie hat nicht reagiert“, freute sich der etatmäßige Libero der Niedersachsenliga-Fußballer des VfB nach dem 90-minütigen Auftritt. Auch Rüstem Ersu und Malte Müller sammelten nach Verletzungen Spielpraxis in der „Zweiten“.

Gerd Bohnsack, einst Trainer des VfB Oldenburg, ist in seiner Heimatstadt Hannover auch heute noch stark gefragt. Im Clubheim von Arminia Hannover wird er am Donnerstag, 26. Oktober, in der Reihe „Der Grün-Weiss-Grüne-Salon“ ab 20 Uhr einen Rückblick auf die 70er-Jahre halten. Damals wies Hannover mit OSV, 96 und Arminia zeitweise drei Vereine auf, die in der 2. Bundesliga Nord spielten. „Bohne“ führte in dieser Zeit u.a. OSV von der Kreisklasse bis in die Regionalliga Nord.

39 Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren haben in Barsinghausen mit Erfolg ihre Ausbildung zum DFB-/NFV-Jungtrainer abgeschlossen. Unter der Leitung von Willi Lies (Peine), Schulfußball-Beauftragter des NFV-Bezirks Braunschweig, hatten sie sich bereits in den Oster- und den Sommerferien in der NFV-Sportschule auf die Prüfung vorbereitet, die jetzt abgenommen wurde. Aus Oldenburg waren Alexander Gerdes und Hendrik Haferkamp von GVO dabei.

Die so genannten „Beach Boys“ traten beim 40. Geburtstag von Silke Prante, Physiotherapeutin der Bundesliga-Handballerinnen und A-Junioren-Fußballer des VfL, im „Studio B“ auf. Die Darbietung von Ute Brandt, Andrea Gribbohm, Astrid Huntemann, Vivien Eickhoff, Stefan Kern, Torsten Albertzarth, Jens Krey und Torsten Huntemann gefiel Leszek Krowicki, Coach der Erstliga-Frauen, derart gut, dass er die Combo kurzerhand für die Feier zu seinem 50. Geburtstag engagierte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.