WOLFENBüTTEL /OLDENBURG Es sollte die Wende zum Guten werden, der Griff nach dem sprichwörtlich letzten Strohhalm. „Das ist nicht irgendeine Chance, das ist die Chance“, hatte OTB-Trainer Thomas Glasauer deutlich gemacht. Doch alles Hoffen und Bangen war letztlich vergebens.

Die Regionalliga-Basketballer des Oldenburger TB haben am Sonnabendabend ihr „Abstiegsendspiel“ bei der SG Wolfenbüttel mit 69:78 (31:40) verloren und können den bitteren Gang in die Zweite Regionalliga nun nur noch theoretisch verhindern.

„Man muss der Sache ins Auge sehen. Die Liga ist wahrscheinlich nicht mehr zu halten“, resümierte Glasauer. Dabei hatte sein Team gekämpft, im ersten Viertel teilweise sogar geführt und vor 50 Zuschauern eine gute Figur abgegeben. Gegen die US-Amerikaner Song Sau Cun (24 Punkte) und Benny Charles Anthony (23) fanden die Oldenburger, bei denen besonders die jungen Joscha Kolnisko (17) und Femi Joshua Oladipo (14) überzeugten, aber kein Mittel. „Außerdem war von unseren erfahrenen Leistungsträgern mal wieder kaum etwas zu sehen“, sagte Glasauer. Die Niederlage gegen im Winter enorm verstärkte Gastgeber war am Ende nicht unverdient. „Wolfenbüttel gehört da unten nicht hin“, befand Glasauer.

Jetzt helfen nur noch drei Siege in den letzten drei Spielen bei BG Magdeburg, gegen BSW Sixers und bei Alba Berlin sowie mehrfache Patzer der Konkurrenz im Tabellenkeller.

Oldenburger TB: Blay, Endres 2, Grote, Hakanowitz 7, Kiese 8, Kolnisko 17, Mölle, Nwaigbo 6, Oladipo 14, Wargalla 5, Witte 5, Zöllner 5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.