Oldenburg Neben den hochklassigen Verstärkungen für SWO durch Hendrik Z’dun sowie für den OTB Tobias Steinbrenner, Tim Ackermann, Thuong Nguyen und Andre Rings gibt es zur kommenden Saison im Oldenburger Tischtennis noch eine Vielzahl weiterer Zu- und Abgänge, wie die am 1. Juni nach Beendigung der Wechselfrist erschienene Liste zeigt.

Am spektakulärsten muten dabei drei weitere Zugänge des OTB an. Wang Yan­sheng (vom SV Siek), Heiko Wirkner (vom TV Mosbach) und Nicolai Popal (vom SC Charlottenburg) verkörpern mit jeweils über 2150 TTR-Punkten – Wang Yangshen hat sogar 2251 – mindestens gehobenes Oberligaformat. Die drei werden allerdings nicht im Ligabetrieb für die Oldenburger antreten, sondern nur bei den Senioren. Ab sofort ist es nämlich möglich, im Senioren- oder Nachwuchsbereich für einen anderen Club zu spielen als im Männer- oder Frauen-Ligaspielbetrieb.

Wirkner, Popal und Wang Yansheng spielen also im Ligabetrieb weiter für ihre alten Vereine, sind aber für den OTB bei Senioren-Mannschaftsmeisterschaften spielberechtigt. Hier dürfte der Turnerbund mit ihnen in der Klasse über 50 Jahre auch auf nationaler Ebene um Titel mitspielen können, alle drei gehören in der deutschen Ü-50-Rangliste zu den besten 20.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Mathis Kohne wird in der kommenden Saison von der doppelten Spielberechtigung Gebrauch machen. Das Nachwuchs-Talent von Tura Oldenburg wechselt im Jungen-Bereich zum Niedersachsenligisten MTV Jever, kann aber bei den Herren von Tura weiter als Jugendersatzspieler aufgeboten werden, genau wie Justus Lechtenbörger, der ebenfalls zur Jugend des MTV Jever wechselt, für den Hundsmühler TV.

In Mathis Wilhelm kehrt ein Ex-Oldenburger zu SWO zurück. Er spielte zuletzt für den TTC Fulda-Maberzell III in der Bezirksoberliga. Bümmerstede muss in Zukunft auf Andreas Pröger verzichten. Er geht zum Hundsmühler TV. In Johannes Siepker von Landesligist Warsingsfehn, Marek Janssen von Regionalligist MTV Jever und Rückkehrerin Jule Kampen von Männer-Bezirksligist MTV Heide verzeichnet der HTV einige hochkarätige Zugänge.

Einen starken Aderlass muss der SV Eintracht verkraften. In Beate Gerdes, Claudia Heeren, Clarissa Paul und Britta Wilde wechselt die Bezirksligamannschaft geschlossen zum TuS Wahnbek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.