OLDENBURG In das erste Jahr Fußball-Bezirksliga geht es für den Aufsteiger FC Medya. Die Mannschaft von Trainer Lutz Hofmann sicherte sich im vergangenen Jahr nach einer tadellosen Saison souverän den Kreisliga-Titel und machte anschließend durch den Kreispokalgewinn das Double perfekt. „Trotzdem kann es für uns als Aufsteiger um nichts anderes gehen als den Klassenerhalt“, sagt der Erste Vorstandsvorsitzende Emin Tolan, der den bis diesen Mittwoch im Urlaub weilenden Hofmann in großen Teilen der Vorbereitung als Trainer vertrat.

Der Kader der Erfolgssaison blieb größtenteils zusammen. In Dirk Struckmann (Krusenbusch) verließ nur ein Spieler den Verein. In Oscar Celik (SSV Jeddeloh), Hedi Dag (VfL 3. Herren) und Magbul Dag (VfL-A-Jugend) konnten drei Neuzugänge zum Trainingsauftakt begrüßt werden. „Oscar hat sich bisher sehr gut integriert, und wir wissen um seine Stärke. Die anderen beiden Zugänge sind junge Spieler, die uns weiterhelfen können“, kommentiert Tolan.

In den Testspielen wusste der Aufsteiger durchaus zu überzeugen. Einem 4:0 gegen TV Metjendorf folgte ein 6:4 gegen Namensvetter Ostfrisia Medya und ein 16:1 gegen Victoria. Demgegenüber steht die 1:7-Niederlage beim Oberligisten VfL Oldenburg. „Da haben wir eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Leider ging nach der Pause in unserem Spiel der Fluss verloren und das Ergebnis in die Höhe“, war Tolan dennoch nicht unzufrieden.

Nur einen Tag nach dem Gewinn des Südcups war für Medya allerdings in der ersten Runde des Bezirkspokals gegen den neuen Ligarivalen TV Esenshamm Endstation. Jedoch spiegelte die 0:2-Niederlage nicht ganz den Spielverlauf wider. So vergaben die Medya-Spieler gleich sechs bis sieben hochkarätige Torchancen.

„Wichtig für den Verlauf der Saison ist es, dass wir einen guten Start erwischen und nicht zu viele Verletzungsprobleme haben“, betont Tolan. So fehlten gegen Esenshamm u.a. die verletzten Rene Ostendorf, Nihat Tekce und Ferhat Akbas.

Für Tolan und Hofmann gibt es im Übrigen nur einen Favoriten auf den Aufstieg: „Jeddeloh, Jeddeloh und noch mal Jeddeloh. Mit diesen Neuzugängen wäre alles andere eine Sensation. Aber das ist für uns sekundär. Wir konzentrieren uns auf die Gegner im Abstiegskampf.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.