Oldenburg Während bei den Männern schon gespielt wird, starten jetzt auch die Fußballerinnen aus Oldenburg in die Saison. Für zwei Teams beginnt nach dem Aufstieg ein neues Abenteuer: SG GVO/VfL Oldenburg startet in der Landesliga, Ohmstede in der Bezirksliga. Hier peilt Post SV einen Spitzenplatz an.

SG GVO/VfL Oldenburg: Aufsteiger SG GVO/VfL Oldenburg geht die neue Aufgabe in der Landesliga mit mehreren Zugängen und einem neuen Trainerduo an. In Volker Specht wurde ein erfahrener Coach gewonnen, der unter anderem lange Junioren-Auswahltrainer im Ammerland war. Ihm zur Seite steht Christian Mesenbrink, der überwiegend das Torwarttraining übernehmen wird.

Nach studien- und altersbedingten Abgängen von vier Leistungsträgerinnen wird der 24-köpfige Kader der Rotgrünen ergänzt durch Marina Klys (SF Wüsting, Regionalliga Nord), Katharina Gronover (GW Nottuln, Landesliga), Stephanie Schröder, Sarah Jocob und Sam Sowisloc (alle TSV Ippener, Bezirksliga) sowie Kyra Sangl, Anna Starmanns und Seinep Savci (alle BW Bümmerstede, Kreisliga). „Ziel ist eindeutig der Klassenerhalt und viel Spaß am Training – und sicherlich sehr interessanten Begegnungen“, sagt der SG-Verantwortliche Heiko Schröder-Harenberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Ohmstede: Nach dem souveränen Aufstieg in die Bezirksliga wollen die Fußballerinnen des FC Ohmstede auch in der höheren Spielklasse ambitioniert auftreten. „Wir haben keinen Tabellenplatz als Saisonziel ausgegeben. Wir wissen, was wir können und darauf konzentrieren wir uns“, so das Trainergespann Matthias Baumann und Frank Wronski, die auf eine gute Vorbereitung zurückblicken.

Dabei werden zwar einige Spielerinnen berufsbedingt den Verein verlassen. Die Mannschaft konnte sich aber trotzdem verstärken. Mit Eileen Wilkes aus der Verbandsliga Bremen, Pauline Rohner vom Ligakonkurrenten Post SV sowie Nabila Hamijou vom ebenfalls in der Bezirksliga spielenden SV Brake wurden drei erfahrene Akteurinnen verpflichtet. Hinzu kommt aus der eigenen Jugend Carlotta Baumann. „Weitere Zugänge haben den Kader breit aufgestellt, so dass wir eine gute Platzierung anstreben“, ist Baumann optimistisch.

„Von nichts mit dem Abstieg zu tun haben bis zum Geheimfavoriten wurde die letzten Wochen über dieses Team spekuliert“, erklärt der Trainer und ergänzt: „Egal was es wird, alle freuen sich auf die Saison.“ Am 31. August startet der FCO im Bezirkspokal gegen die SG Neuscharrel/Altenoythe aus der Bezirksliga Nord um 14 Uhr auf dem heimischen Rennplatz.

Post SV Oldenburg: Nachdem das Team von Post SV in der vergangenen Saison mit Platz drei nur ganz knapp an der Bezirksligameisterschaft vorbeigeschrammt war, möchten die Oldenburgerinnen auch in diesem Jahr wieder ein gewichtiges Wort in der Liga mitreden.

In der Vorbereitung gab es zwar einen nicht unerheblichen Umbruch – ein neuer Trainer musste gefunden werden und wichtige Spielerinnen verließen den Verein – dennoch ist man sich sicher, wieder eine schlagfertige Truppe aufbieten zu können. Dass unter anderem die Mittelfeldakteurinnen Pauline Rohner (FC Ohmstede) und Michelle Röseler (TuS Büppel) neue Aufgaben angenommen haben, macht das Unterfangen nicht leichter. Den ersten Auftritt haben die Frauen bereits an diesem Sonntag. In der ersten Runde des Bezirkspokals müssen sie um 13 Uhr beim Bezirksligisten VfL Wildeshausen antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.