Osnabrück Mit dem 2:2 beim VfL Osnabrück II haben die Fußballer des VfL ihren zwölften Platz in der Oberliga verteidigt. Jedoch zog TB Uphusen durch das überraschende 1:0 beim Heeslinger SC mit den Oldenburgern nach Punkten gleich (30) und hat noch ein Spiel weniger. „Das 2:2 geht schon in Ordnung. Trotzdem sind wir unzufrieden, weil wir nicht gewonnen haben“, meinte VfL-Co-Trainer Key Riebau.

Er vertrat Ulf Kliche, der nach seiner Knieoperation außer Gefecht gesetzt ist. „Der Punkt ist eigentlich zu wenig. Immerhin haben wir Oldenburg auf Distanz gehalten“, sagte Marco Tredup, Trainer von Osnabrück (32).

In der Startformation des VfL gab es einige Änderungen. Sören Harms, Jonas Siegert und Marten Schmidt liefen auf. Pascal Steinwender, Kai Kaissis, Patrick Lizius und Riebau selbst nahmen auf der Auswechselbank Platz. Gegen die mit sechs Spielern aus dem Profikader verstärkten Osnabrücker geriet der VfL früh durch einen Kopfball von Tugay Gündogan nach einem Freistoß in Rückstand (16.).

Kurz danach war der VfL in Überzahl, Marcel Ruschmeier holte Thore Sikken im Strafraum von den Beinen und sah zu Recht wegen dieser Notbremse die Rote Karte. Den Elfmeter verwandelte Andre Jaedtke zum 1:1 (2:2). Mit einer guten Einzelaktion brachte Siegert den VfL sogar in Führung, als er den Ball aus fünf Metern über Osnabrücks Torwart Frank Lehmann ins Netz schoss (32.).

Danach agierte der VfL in Überzahl aber oft zu überhastet. „Wir haben den Ball nicht gut laufen lassen“, monierte Riebau die Ungenauigkeiten im Aufbauspiel. Schon kurz nach Wiederbeginn kamen die Osnabrücker zum 2:2. Sören Harms ging zu ungestüm in einem Zweikampf mit Deniz Taskesen, Gündogan ließ mit seinem Strafstoß Felix Bohe im VfL-Tor keine Chance (49.). Danach wollten beide Teams mehr als nur einen Punkt. Siegert (64.), Jaedtke nach einer Ecke (69.) und Simon Brüning nach einem guten Zuspiel von Marten Schmidt (76.) scheiterten am glänzenden Lehmann.

Auf der anderen Seite hatte Pascal Richter die Chance zum 3:2 für die Osnabrücker, entschied sich nach seinem Solo aber für einen Querpass statt selbst zu schießen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.