Oldenburg Die letzten theoretischen Zweifel am Einzug in die am 9. Januar startende Hauptrunde der Handball-Oberliga haben die A-Juniorinnen des VfL am Dienstagabend durch einen souveränen Erfolg im letzten Vorrundenspiel beim Elsflether TB beseitigt. In den Landesligen feierten die Teams aus der Robert-Schumann-Halle drei klare Siege, taten sich teilweise aber schwer.

Oberliga, A-Jugend: Elsflether TB - VfL 22:31. Durch den Erfolg in Elsfleth zieht die A-Jugend als Gruppenerster in die Hauptrunde ein. „Das hat sehr gut geklappt”, freute sich Trainer Andreas Lampe über das einmal mehr starke Auftreten seiner Mannschaft, die schnell auf 7:2 davongezogen war und diesen Vorsprung bis zur Halbzeit hielt, mit 14:8 ging es in die Kabinen. In der zweiten Hälfte „mussten wir nicht mehr so sehr auf die Tube drücken und konnten das Ergebnis verwalten – das lief sehr, sehr souverän”, freute sich Lampe.

Für die Oldenburger Talente steht nun zunächst der Heimspieltag in der Jugendhandball-Bundesliga (JHBL) auf dem Programm. Am 19. und 20. Dezember kämpft Lampes Truppe in der Zwischenrunde um den Einzug ins Viertelfinale. Zu Gast sind der TSV Birkenau und der Neusser HC. „Vor eigenem Publikum wollen wir den nächsten Schritt machen”, kündigt Coach Lampe an. Nur die ersten beiden Teams kommen weiter.

VfL: Zu diesem Spiel lag keine Statistik vor.

Landesliga, A-Jugend: HSG Neuenburg/Bockhorn - VfL II 23:35. Ein hartes Stück Arbeit musste die zweite A-Jugend verrichten, ehe am Ende doch ein klarer Pflichtsieg beim Schlusslicht zu Buche stand. Die Oldenburgerinnen leisteten sich zunächst viele Fehlwürfe und verteidigten unaufmerksam. Es war nicht verwunderlich, dass der Tabellenführer zunächst immer zwei bis drei Tore und zur Pause 15:16 zurücklag.

„Durch eine Umstellung von einer 5:1- auf eine 6:0-Deckung konnte das Blatt gewendet werden“, meinte VfL-II-Trainer Jörg Schumacher, dessen Team in Halbzeit zwei defensiv besser stand und das Spiel insbesondere mit zahlreichen Tempogegenstößen für sich entschied.

VfL II: Munke - Reimers 4, Schumacher 2, Nölker 1, Huntemann 2, J. Steinbrenner, Meyer 3, Sanders 9, Wittje, S. Steinbrenner 7, Demuth 7/2.

Landesliga, B-Jugend: HG Jever/Schortens - VfL II 13:22. Auch die zweite B-Jugend tat sich zunächst sehr schwer. Die Oldenburgerinnen lagen zwar immer knapp vorn, verpassten es aber, sich entscheidend abzusetzen, weil in der Abwehr nicht konsequent gearbeitet wurde und einige Chancen ausgelassen wurden. Nach der 9:8-Pausenführung brachte auch hier der Wechsel von der 5:1- auf eine 6:0-Deckung den gewünschten Erfolg. An diesem Sonnabend (13 Uhr, Sporthalle Rebenstraße) empfangen die mit jetzt 12:4 Punkten viertplatzierten VfL-II-Talente den Tabellenzweiten aus Arsten (12:2) zum Spitzenspiel.

VfL II: Emigholz - de Vries 6, Meyer 6, Könnecke 3, Boekelmann 2, Nast 1, Michel, Wittje 3, Janssen, Demuth 1.

C-Jugend, Landesliga: VfL - VfL Stade 28:16. Nachdem sie die Vorrunden-Staffel Nordwest mit 12:0 Punkten souverän als Tabellenerster beendet hatten, dominierten die Oldenburgerinnen auch das erste Hauptrunden-Spiel. Die Defensive der Gastgeberinnen um Abwehrchefin Marie Steffen stand sicher. Im Tor lieferte Gesa Neuendorff, die für die erkrankte Jolina Schallschmidt eingesprungen war, eine starke Leistung ab. Offensiv trumpften insbesondere Jordis Mehrtens und Cosima Philipsenburg auf.

VfL: Neuendorff - Steffen 2, Philipsenburg 4, Kaya Schilling 3, Mehrtens 8, Rebnau 1, Oberegger 2, Busse 1, Brauser 2, Weiland 3, Niehaus 1, Kiara Schilling 1.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.