OLDENBURG Viel Lob gab es am Freitagabend im Kasino der LzO bei der Verleihung des Deutschen Sportabzeichens „Gold mit Zahl“ für 51 Bürgerinnen und Bürger aus Oldenburg. Das Abzeichen „Gold mit Zahl“ wird für Erwachsene erstmals nach zehn erfolgreichen Sportabzeichenabnahmen verliehen. Klaus Hanisch, Vorsitzender des Stadtsportbund (SSB) Oldenburg, und Martin Schumacher, Sportdezernent der Stadt Oldenburg, hoben im Rahmen der Feierstunde das sportliche Engagement der erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventen hervor.

Zufrieden zeigte sich zudem Hans-Günter Strauss, Sportabzeichen-Referent des SSB, über die Beteiligung an den Sportabzeichen-Prüfungen. „Wie in den vergangenen Jahren haben wir eine gute Resonanz zu verzeichnen. Auch hier stellen die Sportlerinnen und Sportler unter Beweis, dass Oldenburg eine sportliche Stadt ist“, sagte er. Er würde es begrüßen, wenn sich künftig noch mehr Frauen und Männer der Altersgruppe zwischen 18 und 30 Jahren an den Sportabzeichen-Prüfungen beteiligen würden. Nachhaltig bedankte er sich bei den zahlreichen ehrenamtlichen Sportabzeichen-Prüfern.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Sportabzeichen „Gold mit Zahl“ wurden:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gold mit Zahl 10: Hella Antonik (Bürgerfelder TB), Lieselotte Fendler, Lieselotte Quaß (beide SV Ofenerdiek), Ingeborg Wolff-Szepanzki (TuS Eversten), Jürgen Schwenk (DSC), Achim Harms, Tammo Strenge (beide SV Ofenerdiek).

Gold mit Zahl 15: Ute Backhaus, Hilke Denker, Ingrid Gnädig, Sabine Krusche, Britta Marks, Agnes Reiher, Sigrid Schütte (alle TuS Eversten), Peter Baur. Jürgen Jeske (beide SV Ofenerdiek), Christian Behrens, Andreas Schier (beide SSB-Lehrgang), Klaus Wenke.

Gold mit Zahl 20: Hille Mohrmann, Erika Lienemann (beide Bürgerfelder TB), Karl-Ulrich Lampe (TuS Bloherfelde), Eberhard Hilsebecher, Reinhard Fischer, Dr. Jürgen Kuhlmey, Berthold Sanders.

Gold mit Zahl 25: Frauke Trosiener (SV Ofenerdiek), Christiane Heinemann, Frauke Schneider (beide TuS Eversten), Marita Bolting, Edda Gröne, Annegrid Strauss (alle SSB-Lehrgang), Helga Ihmels, Gerold Schröder (DSC), Heinz Frerichs (Oldenburger TB), Heiko Behrens (Polizei SV), Hans-Jörg Hopf, Helmut Kramer (beide SV Ofenerdiek), Rudolf Gerlach, Helmut Klockgether (beide SSB-Lehrgang), Lothar Carrels.

Gold mit Zahl 30: Ingrid Kuck (SSB-Lehrgang), Edith Diers, Gisela Hesse (beide SV Ofenerdiek), Alfred Schmidt (Bürgerfelder TB), Enno Jaax (SSB-Lehrgang).

Gold mit Zahl 35: Karin Radersma (Tura 76), Klaus Krüger.

Gold mit Zahl 45: Karl-Heinz Nußwaldt

Gold mit Zahl 50: Gerd Siegfried Diers

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.