OLDENBURG Ein buntes Treiben herrschte am vergangenen Wochenende beim „1. Internationalen Schwimmmeeting“ des Oldenburger Schwimmvereins (OSV) im Freibad Nord am Flötenteich. 219 Teilnehmer aus 14 Vereinen waren am Start, darunter viele Mädchen und Jungen des Bürgerfelder Turnerbundes, Polizei SV und OSV.

Der OSVer Reino Albrecht (Jahrgang 1990) war der erfolgreichste Oldenburger Schwimmer. In der offenen Wertung erreichte er einen ersten Rang, und in der Jahrgangswertung erschwamm er sich vier Titel. Zudem brachte er es in der 4 x 100-m-Freistilstaffel mit seinen Vereinskameraden Patrick Benecken, Gabor Felsch und Dennis Helms ebenfalls bis ganz oben aufs Treppchen. In der 4 x 100-m-Lagenstaffel waren die Schwimmer mit Platz zwei erfolgreich.

Svenja Kocks (Jahrgang 1991) wusste mit einem Titel in der offenen Wertung und drei Jahrgangstiteln zu gefallen. Kristina Hesse (Jahrgang 1995) folgte den beiden Schwimmern mit fünf Jahrgangstiteln. Beide Schwimmerinnen vom OSV wurden gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Carol Ann Gerdes und Anna Schüller in den Staffeln für ihre guten Leistungen mit der Silber- und Bronzemedaille belohnt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Besonders erwähnenswert sind die Erfolge der jüngsten Teilnehmer im Jahrgang 1997“, berichtet Gisela Günther, Erste Vorsitzende des OSV. Mit viermal Gold konnte sich Sarah Kieslich vom Oldenburger Schwimmverein in die Siegerlisten eintragen, gefolgt von Leon Kropp (zweimal Gold, einmal Staffelbronze), Alexander Rezer (je einmal Gold und Silber), Ilja Babitzki (Staffelbronze, alle PSV) sowie Luca Affelt (je einmal Gold, Silber und Bronze), Pia Domin (je einmal Gold und Silber) und Leon Affelt (einmal Bronze) vom ausrichtenden OSV.

Im Jahrgang 1990 freute sich Annika Urbschat vom Bürgerfelder TB über zwei Goldmedaillen. Der OSVer Dennis Helms (Jg. 1991) wusste mit vier Jahrgangstiteln zu gefallen und konnte sich zweimal im Finale die Silbermedaille erschwimmen. Gabor Felsch (OSV) war mit einem Titel und drei Silbermedaillen erfolgreich. Im Jahrgang 1992 holte Patrick Benecken (OSV) zweimal Gold, einmal Bronze und Staffelgold. Im Jahrgang 1993 war Lukas Lindner (OSV) mit zwei Goldmedaillen sowie einmal Silber und Staffelbronze erfolgreich. Im Jahrgang 1994 gewann Carol Ann Gerdes (OSV) zweimal Gold, einmal Silber und Staffelsilber. Die anderen Oldenburger Schwimmer (siehe Ergebniskasten) erschwammen sich viele persönliche Bestzeiten.

Den vom Veranstalter ausgelobten Wanderpokal haben die Teilnehmer der als SG Weser-Ems/Oldenburg startenden Vereine, PSV und OSV, gewonnen. Obwohl der PSV nur am Sonnabend startete, reichte es zum Sieg vor dem Delmenhorster SC. „Da es der erste Pokal dieser Veranstaltung war, reichte man ihn an den Zweitplazierten weiter“, berichtet Günther. „Die angereisten Vereine waren voll des Lobes über das schöne Freibad am Flötenteich. Bei den angenehmen Temperaturen war es ein schöner Wettkampf, dem noch hoffentlich viele folgen werden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.