Im Kiola-Haus werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Beeinträchtigungen zeitweilig wohnen können und dabei gepflegt und betreut werden. Der Bau ist fast abgeschlossen. „Nun geht es darum, den Räumen ihre Seele einzuhauchen“, sagt Anja Schröder, die Koordinatorin des Kiola-Hauses. Dafür spendete der Ladies Circle einen Betrag von 3000 Euro, der beim Benefiz-Theater Laboratorium gesammelt wurde. „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und sagen Danke“, sagte Einrichtungsleiterin Ute Dorczok (von links). Sie freute sich gemeinsam mit Anja Schröder über die Spende, die Ada Meents (Ladies Circle Präsidentin) und Lisa Marie Schaer (Ladies Circle) überreichten.

BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.