OLDENBURG Alex nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau. Mal erzählt er seiner neuen Bekanntschaft Patrizia, dass er sie für eine „engagierte Tierärztin mit ausgeprägter künstlerischer Begabung“ hält, obwohl sie eigentlich wie eine Kindergärtnerin oder Krankenschwester aussieht. Ein anderes Mal berichtet er einem früheren Mitschüler von seinem Drehbuch, das gerade mit Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara in den Hauptrollen verfilmt wird. Dabei hat Alex noch gar kein Drehbuch geschrieben, sondern studiert noch an der Potsdamer Filmhochschule – aber das muss man ja nicht sofort jedem erzählen.

Thomas Klupp mag Alex trotzdem. Das könnte auch daran liegen, dass er ihn geschaffen hat. Denn Alex ist nicht irgendein Typ, der gerne mal die Realität beschönigt, sondern der Protagonist aus Klupps Debütroman „Paradiso“. „Wenn man zwei Jahre mit dieser Figur verbringt, dann bleibt trotz der Untiefen im Charakter eine gewisse Sympathie nicht aus“, erklärt Klupp dann auch am Dienstagabend im Kulturzentrum PFL. Auf Einladung des Literaturbüros Oldenburg ist er dorthin gekommen und liest in der Reihe „Provocative Correctness“. Und da passt „Paradiso“ ganz gut rein – so wirklich politisch korrekt verhält sich Alex meistens ja nicht.

Die ganz Ehrlichen und Moralischen hätten laut Klupp auch ihre Probleme mit Alex und seinem „situativen Opportunismus“. Die Leute, die dagegen ab und zu auch mal den Weg des geringsten Widerstandes gingen, würden „Paradiso“ aber überstehen. Genau wie Kolja Mensing. Der Schriftsteller und Literaturkritiker hat „Paradiso“ gelesen, für gut befunden und moderierte den Abend im PFL.

Weiter geht es in der Reihe „Provocative Correctness“ mit Alexa Henning von Lange am Dienstag, 26. Mai, ab 20 Uhr. Sie liest aus „Peace“.

Mehr zu Thomas Klupps Debüt:

www.paradiso.berlinverlage.de/

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.