+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Präsident der Türkei
Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur „unerwünschten Person“

BüRGERFELDE Lena Seifert ist empört. Ihr Chef, der Haushaltsvorstand Walter Körner, sucht per Zeitungsanzeige nach einer Lebenspartnerin und ignoriert seine „Perle“ dabei völlig. Tief getroffen fährt die Übergangene erstmal in den Urlaub, aber nicht ohne vorher den Besuch ihrer Schwester im Hause Körner zu veranlassen. „Mien Süster ut Rensefeld“ lautet auch der Titel des plattdeutschen Theaterstücks, das die Speelkoppel des Bürgerfelder Turnerbundes (BTB) auf den traditionellen Bühnenabenden des Bürgerfelder Turnerbundes ab 5. November präsentiert.

„Wir wollen die Leute bei unseren acht Aufführungen gut unterhalten, aber das setzt eine ganze Menge Arbeit voraus“, erzählt Speelbaas Peter Wegener, der die BTB-Theatergruppe seit fast 20 Jahren leitet. 32 Proben hat er angesetzt, bei denen die elf Darsteller seit August für die Premiere am übernächsten Freitag üben. Denn das Stück mit seinen vielen Schauspielern und Requisiten ist vergleichsweise aufwendig. Angekündigt wird „een lustig Speel in dree Törns“, also ein Schwank in drei Akten aus der Feder von Peter Palm (niederdeutsch: Gerd Meier).

Plattdeutsche Theaterstücke besitzen beim BTB eine lange Tradition. Selbst in der Vereinssatzung ist diese Art der Brauchtumspflege festgelegt. „Wer bei uns mitspielen will, muss die Sprache aber nicht perfekt beherrschen, man kann sie ja auch hier lernen“, sagt Wegener.

Bevor sich die Zuschauer bei den Bühnenabenden über den Schwank amüsieren können, kommen sie zunächst – nach alter Tradition – in den Genuss der Tanz- und Turnshow der Sportgruppen. „Krimizeit – die Jagd nach der Million“ heißt diesmal das Motto. Mehr als hundert kleine und große BTB-Mitglieder zeigen auf der Bühne ihr Können (über die Show wird die NWZ  gesondert berichten).

Nach einer Pause heißt es dann aber „Bühne frei“ für die „Süster ut Rensefeld“. Die nistet sich in Lenas Wohnung ein und stiftet reichlich Verwirrung. Sie lässt sich von Walter Körner bedienen und spornt seine verwöhnte Tochter Ulla zur Arbeit an. Schließlich tauchen die per Inserat gesuchten Heiratskandidatinnen auf und geben sich im Hause Körner die Klinke in die Hand. Die Zeit der Entscheidung naht.

Mitwirkende in dem Stück sind: Ernst Golletz, Edda Hayen, Helga Diers, Günther Hartmann, Udo Bratzke, Carsten Lienemann, Heidi Hellmers, Christina Bruns, Lore Helmers, Wiebke Elies und Bianca Onnen. Als Souffleuse fungiert Heila Felsmann. Für die Maske sind Hille Mohrmann und Michaela Bruns zuständig. Um Bühnenbau, Ton und Technik kümmern sich Frank Hilbers, Hans Hermann Hilgen, Rainer Kalusche, Ulrich Köhler, Ingo Schmidt, Michael Bamberger, Joachim Bruns und Rolf Müller.

bestehen wie immer aus zwei Teilen: der Tanz- und Turnshow und dem Theaterstück. Ort ist die Turnhalle 2 (Alexanderstraße 191).

finden vom 5. bis 13. November statt: 5.11., 19.30 Uhr; 6.11., 17 Uhr; 7.11., 15 Uhr; 9. bis 12.11., jeweils 19.30 Uhr; 13.11., 17 Uhr.

gibt es im Vorverkauf bei Uhren Spiekermann (Alexanderstraße 191) oder vor den Aufführungen an der Abendkasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.