Oldenburg Die Performance einer Stuttgarter Künstlerin und der Vortrag eines Stockholmer Choreographen zu künstlerischen Strömungen im Tanz erwarten die Besucher des Colloquiums „Musik unserer Zeit“ an der Universität am Donnerstag, 6. November.

Die Tänzerin und Eurythmistin Claudia von Knorr aus Stuttgart zeigt ihre Performance „Wortspuren II“ mit Bezug zu einem Klavierstück Arnold Schönbergs und einem Vortrag Rudolf Steiners zur „Psychologie der Künste“. Zuvor referiert der Choreograph Hans Fors (Stockholm) darüber, wie Tänzer Musik seit 1900 visualisiert und sich Bewegungsidiome verändert haben. Beginn ist um 18 Uhr in Gebäude A09 (Raum 0-018) an der Ammerländer Heerstraße, Campus Haarentor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.